Heimsieg gegen SpVgg Neckarelz

20-08-2016

FC-Astoria Walldorf II – SpVgg Neckarelz 2:0 (2:0)

Mit einem Sieg, sowie einem starken Unentschieden in Ravensburg ging unsere junge Nachwuchsmannschaft als Favorit in die Partie gegen den ewigen Dauerrivalen aus Neckarelz. Der Gast, der einen großen Umbruch

hinnehmen muss, war dagegen denkbar ungünstig in die Saison gestartet. Gegen Hollenbach und zuletzt gegen Sandhausen hatte es jeweils eine deutliche Niederlagen gesetzt.

Trainer „James“ Kocher musste neben den Langzeitverletzten ebenso auf den angeschlagenen Mittelfeldstaubsauger James Stojcevski, sowie den gelb/rot gesperrten Salvatore Muto verzichten. Kelmend Azizi übernahm für Stojcevski

die wichtige Rolle im Mittelfeld.

Walldorf kam, wie bereits in den den beiden Spielen zuvor, besser aus dem Startblock und markierte bereits nach wenigen Minuten einen Wirkungstreffer. Salvatore Varese erkannte, dass Deter, der Schlussmann der Gäste, sich ungünstig postiert hatte und zog aus gut und gerne 25m einfach mal ab. Der Ball landete leicht abgefälscht zur frühen 1:0 Führung im Netz.

Die erste gute Gelegenheit für die Gäste hatte Schmidt, Aktivposten im Offensivspiel der SpVgg Neckarelz. Schmidt kam am Strafraum zum Abschluss, Walldorf kam jedoch ungeschoren davon (19.min). Gefährlich wurde es immer dann, wenn unser FCA über die Außen kam. So shcnappte sich Varese das Leder, brach über Links durch, doch seine scharfe Hereingabe fand nicht den passenden Abnehmer (33.min). Kurz darauf machten es die jungen Astorstädter besser. Erneut Varese auf Außen spielte den Ball zu Patrick Geist, der gedankenschnell auf Harun Solak weiterleitete. Solak vollendete gekonnt und bereitete das 2:0 (34.min). Minuten später hatte Solak das vermeintlich spielentscheidene 3:0 auf dem Fuß, als Geist von der Grundlinie aus in den Rückraum passte. Er traf den Ball nicht richtig und Deter im Tor der Gäste musste nicht einschreiten.

Kurz vor dem Pausenpfiff des Schiedsrichters Zorn war es Filipovic, der mit seinem Abschluss für eine gute Offensivaktion seines Teams sorgte (41.min).

In der 2.Halbzeit verflachte das Spiel zusehends und entwickelte sich zum einem Oberligaspiel auf sehr mäßigem Niveau. Bei Walldorf lief im Spiel nach vorne nicht mehr viel zusammen und die SpVgg aus Neckarelz wurde dominanter. Glück für unseren FCA, als Schmidt mit einem strammen Schuss aus gut 25m lediglich die Querlatte zum Erbeben brachte. Sandritter hätte sich wahrscheinlich geschlagen geben müssen und das Spiel wäre noch einmal unnötig spannend geworden.

Walldorf schaukelte das Spiel regelrecht über die Zeit und hätte durch den eingewechselten Patrick Schneider beinahe noch das 3:0 erzielt. Nach schönem Zuspiel von Alex Kerber prüfte Schneider mit einem wuchtigen Kopfball Torwart Deter im Gästetor. Das wäre angesichts der schwachen Leistung wohl doch etwas zu viel des Guten gewesen.

Hoffen wir, dass unsere junge Truppe sich die Kraft für das anstehende Derby bei der U23 des SV Sandhausen gespart hat. Dort gastiert unsere Nachwuchsmannschaft am Samstag um 16:30 Uhr.

FCA: Sandritter – Fleck, Glaser, Stenzel, Solak (63. Teufel A.), Weber T., Mohr, Becker (85. Simonis), Geist, Azizi (83. Schneider), Varese (45. Kerber)

SpVgg: Deter – Schmidt, Wolf, Heck, Filipovic, Aomura, Johann, Diefenbacher (76. Kraniqi), Hofmann (45. Rzeszut), Artun, Cardal (45. Cardal)

Tore: 1:0 Varese (8.min), 2:0 Solak (34.min)

Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg im Breisgau), sowie Patrick Laier und Felix Arnold

Zuschauer: 320

#fcastoria


Unsere Partner

dh_stiftung
sap
anpfiff_ins_leben
Bechtle
abat
sparkasse_heidelberg
draht_mayr
voba_kraichgau
bellemann_salon
lokalmatador
Heka Energy
bellemann