Generalprobe geglückt

22-07-2017

Eingeleitet mit einem leckeren Weißwurstfrühstück für alle Besucher fand am Sonntagvormittag die Generalprobe der Walldorfer Regionalliga Mannschaft statt. Gegner war der hessische Oberligist Rot-Weiß Frankfurt, den man auch in der Höhe verdient mit 7:0 besiegen konnte.

Dabei bekamen lediglich Paul Lawall, Harun Solak und Marcel Bormeth eine Spielpause, alle anderen Spieler kamen zum Einsatz. Mit einem Blitzstart legte die Mannschaft von Matthias Born los, Benny Hofmann und Andreas Schön erzielten die frühe 2:0-Führung (5./8.). Mitte der ersten Halbzeit hatte Thorben Stadler Aluminium-Pech (29.). Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Nicolai Groß den 3:0-Halbzeitstand (41.). Noch vor dem Abpfiff ließ Groß eine sehr gute Gelegenheit liegen das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu treiben (44.).

Zur Pause nahm Born fünf Wechsel vor. Nach knapp einer Stunde folgten vier weitere Wechsel. Zwanzig Minuten vor Schluss folgte schließlich ein letzter Doppelwechsel. Die erste Chance der 2. Halbzeit vergab Kapitän Timo Kern, von Marcel Carl in Szene gesetzt schoss Kern aus spitzem Winkel am langen Eck vorbei (51.). In der 62. und 64. Minute sorgte der FCA mit einem Doppelschlag durch Marcus Meyer und Jonas Kiermeier für die endgültige Entscheidung. In der Schlussphase erhöhte erst Carl zum 6:0 (71.), wenig später erzielte Neuzugang Mario Cancar per Kopf den 7:0-Endstand in einer weitestgehend einseitigen Partie (83.).

Tore: 1:0 (5.) Hofmann, 2:0 (8.) Schön, 3:0 (41.) Groß, 4:0 (62.) Meyer, 5:0 (64.) Kiermeier, 6:0 (71.) Carl, 7:0 (83.) Cancar

FCA Walldorf: Hiegl (46. Rennar) – Hofmann (46. Kiermeier), Nyenty (58. Strompf), Pellowski (58. Kizilyar), Stadler (69. Pander) – Grupp (46. Horn), Kern (58. Haas), Meyer (69. Varese), Hellmann (58. Cancar), Schön (46. Hillenbrand) – Groß (46. Carl)

Schiedsrichter: Justus Zorn

Zuschauer: 220

#fcastoria


Unsere Partner

dh_stiftung
sap
anpfiff_ins_leben
Bechtle
abat
sparkasse_heidelberg
draht_mayr
voba_kraichgau
bellemann_salon
lokalmatador
Heka Energy
bellemann