PORTRAIT

ROLAND
DICKGIESSER

Roland Dickgießer (55), früher Bundesligaprofi bei Waldhof Mannheim und bei Olympia 1984 in Los Angeles am Ball, ist beim FC-Astoria Walldorf seit dem 19. Februar 2016 Sportlicher Leiter der 1. Mannschaft. Bis dahin war Roland als Scout aktiv, von Juli 2006 bis November 2011 war er gar Cheftrainer und schaffte den Aufstieg von der Verbandsliga Nordbaden in die Oberliga Baden-Württemberg.

„Ich freue mich auf die Aufgabe. Wenn es für beide Seiten passt, kann ich mir diese Funktion auch über das Saisonende hinaus vorstellen“ sieht Roland den nächsten Wochen und Monaten positiv entgegen.

Roland verbrachte zwischen 1978 und 1994 seine gesamte Profilaufbahn beim SV Waldhof Mannheim. Sein Name steht auch heute noch für die erfolgreichsten Zeiten der Kurpfälzer. 1983 gelang Roland mit den Waldhöfern der Aufstieg in die Bundesliga, in welcher er bis zum Abstieg im Jahr 1990 als Führungsspieler agierte. Beste Platzierung war im Jahr 1985 der sechste Platz, bei dem die Mannschaft von Klaus Schlappner nur knapp die Teilnahme am UEFA-Pokal verfehlte. Ein Jahr später erreichte Roland mit Waldhof Mannheim das Halbfinale im DFB-Pokal, unterlag allerdings dem FC Bayern München. Als Spieler der U21-Nationalmannschaft erreichte Roland 1982 das EM-Endspiel gegen die Auswahl Englands. Als Trainer betreute er unter anderem die zweite Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim, wo er nach der Entlassung von Hans-Dieter Flick im Jahr 2005 auch als Interimstrainer der Regionalligamannschaft (nach einem Monat abgelöst durch Lorenz-Günther Köstner) tätig war. Neben seiner Tätigkeit beim FCA ist Roland parallel beim Walldorfer Software-Hersteller SAP angestellt. Roland ist Ehrenspielführer des SV Waldhof Mannheim.

#fcastoria


Unsere Partner