Walldorf erwischt gebrauchten Tag

18-02-2017

Am 25. Spieltag der Regionalliga Südwest musste der FC-Astoria Walldorf beim Aufstiegsaspiranten 1. FC Saarbrücken antreten. Aufgrund der Sanierung des Ludwigsparkstadions in Saarbrücken fand die Partie im zehn Kilometer entfernten Völklingen im Hermann-Neuberger-Stadion statt.

Für den FC-Astoria galt es die Serie von fünf Ligaspielen ohne Niederlage zu verteidigen und weiter auszubauen. Saarbrücken, trainiert vom ehemaligen Bundesligaprofi Dirk Lottner, wollte mit einem Heimsieg den Anschluss an die Teams (SV Elversberg u. SV Waldhof Mannheim) an der Tabellenspitze halten. Walldorfs Trainer Matthias Born trat die Reise ins Saarland ohne Kapitän Timo Kern (Lungenentzündung), Nicolai Groß, Pascal Pellowski (beide Grippe), Christopher Hellmann (Muskelfaserriss), Niklas Horn (rekonvaleszent) und David Etzold (Schulterverletzung) an. Walldorfs Winterneuzugang John Malanga nahm zunächst auf der Reservebank Platz.

Die Partie begann vor 3.138 Zuschauern gut, Marcel Carl hatte bereits in der 2. Minute die mögliche Führung auf dem Fuß. Wenig später verfehlte Marcus Meyer aus spitzem Winkel das Ziel nur knapp (11.). Danach kam Saarbrücken besser ins Spiel und übernahm fortan die Kontrolle. Jürgen Rennar war in der Folge zweimal zur Stelle, erst gegen einen Hammer von Saarbrückens Torjäger Patrick Schmidt, dann bei einem platzierten Schuss von Markus Mendler (18./25.). In der 33. Minute war der Walldorfer Schlussmann machtlos als ein abgefälschter Schuss vor die Füße von Marco Holz landete und dieser aus kurzer Distanz die Kugel über die Linie bugsierte. Das Führungstor tat den Gastgebern sichtlich gut, Linksverteidiger Mario Müller schickte Schmidt mit einem weiten, hohen Ball auf die Reise, der im Laufduell gegen einen Walldorfer Verteidiger die Oberhand behielt und Rennar mit seinem 17. Saisontreffer (!) zum 2:0 tunnelte (38.). Mehr oder weniger aus dem Nichts heraus lag der FC-Astoria schlussendlich zur Pause bereits mit 0:2 zurück.

In der Halbzeit reagierte Born und brachte Thorben Stadler für den gelb-verwarnten Andreas Schön in die Partie. Walldorf bemühte sich um den vermeintlichen Anschlusstreffer, den Astorstädtern fehlte jedoch die notwendige Durchschlagskraft um vielversprechend in das letzte Drittel vorzudringen. Nach knapp einer Stunde nutzte Holz einen Fehler im Walldorfer Spielaufbau eiskalt aus und sorgte mit seinem zweiten Treffer für das vorentscheidende 3:0 für die Heimelf (59.). Spätestens jetzt ging es nur noch um Walldorfer Schadensbegrenzung, Born wechselte doppelt und brachte Andre Becker und Patrick Geist für Benny Hofmann und Carl (62.). In der Schlussphase hatte Saarbrücken speziell durch den eingewechselten Kevin Behrens mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben (73./82./85./90.), aber entweder war Walldorfs Bester Jürgen Rennar oder Aluminium im Weg. Auf Seiten der Gäste kam Joker Becker mit einem sehenswerten Volleyschuss dem Ehrentreffer am nächsten (75.).

Stimmen zum Spiel:

Dirk Lottner (Trainer, 1. FC Saarbrücken): „Meine Mannschaft hat einen guten Charakter gezeigt und mit diesem Sieg ein Signal an die Liga gesendet. Was in der Hinserie vorgekommen ist, soll uns in 2017 auf keinen Fall noch einmal passieren. Wir haben heute eine sehr konzentrierte und engagierte Leistung über neunzig Minuten gezeigt.“

Matthias Born: „Nur die erste halbe Stunde waren wir gut im Spiel. Die ersten beiden Gegentreffer vor der Pause haben wir schlecht verteidigt. In der zweiten Halbzeit hat Saarbrücken, mit ihrer hohen individuellen Qualität, den Sieg verdient nach Hause gefahren.“

Ausblick:

Der FC-Astoria Walldorf rangiert nach dieser Niederlage auf dem 11. Tabellenplatz mit dreißig Punkten auf der Habenseite. Am nächsten Freitag (24. Februar) kommt es zu einer richtungsweisenden Partie gegen den Tabellen-15. FK Pirmasens (25 Pkt.), Anpfiff im Dietmar-Hopp-Sportpark ist um 19:30 Uhr.

Tore: 1:0 (33.) Holz, 2:0 (38.) Schmidt, 3:0 (59.) Holz

1.FC Saarbrücken: Cymer – Rau, Zellner, Müller – Doeringer, Zeitz, Holz, Studtrucker (68. Behrens), Mendy, Mendler (78. Harder) – Schmidt (76. Zschusschen)

FC-Astoria Walldorf: Rennar – Kiermeier, Nyenty, Kizilyar, Hofmann (62. Geist) – Polat, Haas, Meyer, Schön (46. Stadler), Hillenbrand – Carl (62. Becker)

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (Stuttgart)

Zuschauer: 3.138

Bilder von Andreas Schlichter.

#fcastoria


Unsere Partner