Walldorf kehrt ohne Punkte zurück

16-04-2017

Am 33. Spieltag der Regionalliga Südwest verpasste der FC-Astoria Walldorf trotz einer couragierten Leistung im Waldstadion Kaiserlinde dem Rangzweiten SV Elversberg sportlich ein Bein zu stellen. Durch einen Treffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sicherten sich die Hausherren, die allmählich neben dem SV Waldhof Mannheim für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga planen können, den Dreier gegen die Astorstädter. Der Torschütze des Tages war auch gleichzeitig der beste Mann auf dem Platz, Elversbergs offensiver Mittelfeldstratege Markus Obernosterer.

Walldorf begann gut und hatte durch Nicolai Groß und Marcel Carl gute Tormöglichkeiten (20./27.). Auf Elversberger Seite hatte der ehemalige Karlsruher Edmond Kapllani per Kopf eine gute Chance, Jürgen Rennar rettete seine Vordermänner jedoch mit einem großartigen Reflex (25.). Praktisch mit dem Pausenpfiff musste der FCA das 0:1 schlucken, mit dem letzten Angriff gelang Elversberg die 1:0-Halbzeitführung durch Obernosterer (45.+2).

Im zweiten Durchgang verdiente sich besonders FCA-Keeper Rennar Bestnoten als er mit Paraden gegen Obernosterer seine Mannschaft im Spiel hielt (55./65.). So blieb es vor 1.509 Zuschauern im Waldstadion Kaiserlinde bis zum Abpfiff spannend. Angepeitscht vom FCA Fanclub 87, versuchte die Born-Elf bis zum Schluss den Ausgleichstreffer zu erzielen. In der Nachspielzeit kam Walldorf noch zu zwei guten Torgelegenheiten, erst flog ein Volleyschuss von Yakup Polat am rechten Torwinkel vorbei, dann kam der mitaufgerückte Pascal Pellowski bei einem Flankenlauf von Marcus Meyer einen Moment zu spät (90./90.+3).

Stimmen zum Spiel:

Michael Wiesinger, Trainer SV Elversberg: „Kompliment an meine Mannschaft, dass sie dieses Spiel gewonnen hat. Es war ein Arbeitssieg gegen einen gefährlichen Gegner. Jeder war für jeden dar, morgen fragt keiner mehr wie dieser zustande gekommen ist.“

Matthias Born: „Mit dem 0:1 können wir nicht zufrieden sein, auch wenn wir heute gegen die beste Mannschaft der Liga gespielt haben. Wir haben speziell in der 1. Halbzeit sehr gute Torchancen gehabt, mit ein wenig mehr Glück gehen wir in Führung. Im zweiten Durchgang hat man gesehen, dass unser Team intakt ist, sie haben zu jeder Zeit versucht den Ausgleich zu erzielen.“

Ausblick:

Nächsten Freitag (21. April) empfängt der FC-Astoria Walldorf die 2. Mannschaft vom 1. FC Kaiserslautern zum Kellerduell der Regionalliga Südwest. Für die Mannschaft von Trainer Matthias Born ist es höchste Zeit gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt ein positives Ergebnis einzufahren, der Abstand auf den vermeintlich ersten Abstiegsrang beträgt nur noch zwei Punkte.

Tore: 1:0 (45.+2) Obernosterer

SV Elversberg: Batz – Birk, Washausen, Grech, Kohler – Kehl-Gomez, Handle (79. Bichler), Dobros, Biankadi, Obernosterer – Kapllani (33. Göttel/ 69. Oersterhelweg)

FCA Walldorf: Rennar – Kiermeier, Nyenty, Pellowski, Stadler (78. Hofmann) – Polat, Kern, Meyer, Hillenbrand (69. Hellmann) – Carl, Groß (78. Solak)

Schiedsrichter: Manuel Bergmann (Erbach)

Zuschauer: 1.509

#fcastoria


Unsere Partner

dh_stiftung
sap
anpfiff_ins_leben
Bechtle
abat
sparkasse_heidelberg
draht_mayr
voba_kraichgau
bellemann_salon
lokalmatador
Heka Energy
bellemann