Walldorf schließt Saison als Elfter ab

22-05-2017

Der FC-Astoria Walldorf hat erfolgreich einen Saisonendspurt einlegen können und sieben Punkte aus den letzten drei Partien geholt. Am letzten Spieltag gelang den Astorstädter ein 2:1-Heimsieg gegen den SSV Ulm. Vor der Partie wurden standesgemäß scheidende Spieler und Angestellte verabschiedet, so wurden Yakup Polat, Dominik Sandritter und John Malanga verabschieden. Jannik Mohr und Timo Weber waren nicht anwesend, da sie bei U23 unterstützten den Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg sicherzustellen. Auch im Team rund um die Mannschaft gab es Abschiede, so wurde Betreuer Rolf Schmeckenbecher und Physiotherapeut Hans Michelbach verabschiedet. FCA-Urgestein Michelbach war leider aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend, auf diesem Weg wünschen wir Ihm schnelle Genesung!

Zum Spiel: Die Gäste gingen in der 17. Minute vor 275 Zuschauer im Dietmar-Hopp-Sportpark in Führung, auf Zuspiel von Alper Bagceci erzielte Luca Graciotti die 1:0-Führung. Walldorf zeigte sich keineswegs geschockt und fand prompt die Antwort, nach einer Kopfballvorlage von Nico Hillenbrand gelang Christopher Hellmann im Nachschuss der 1:1-Ausgleich (20.). Die Hausherren blieben am Drücker und hatten bis zum Pausenpfiff noch zwei weitere gute Torgelegenheiten durch Marcel Carl und Hellmann (26./39.).

Zur Pause nahm Walldorfs Trainer Matthias Born zwei Wechsel vor, für Ugurtan Kizilyar und Hillenbrand kamen Malanga und Marcus Meyer in die Partie. Nach gut einer Stunde hatte Walldorf bei einem Freistoß von Ndriqim Halili Glück, als dieser nur das Aluminium traf. In der 65. Minute nahm Born den dritten und letzten Wechsel vor, für Kapitän Timo Kern kam Niklas Horn ins Spiel. Kurz darauf ging der FCA mit 2:1 in Führung, nach einem schönen Flankenlauf von Hellmann grätschte der mitgelaufene Harun Solak am langen Pfosten die Kugel über die Ulmer Torlinie (71.). In der Schlussphase war Walldorf dem dritten Treffer näher, als Ulm dem Ausgleich, in der 84. Minute verpasste Meyer per Kopf die frühzeitige Entscheidung nach einer Hereingabe von Carl.

Stimmen zum Spiel:

Matthias Born: „Unter dem Strich mit den Erfolgen im DFB-Pokal und dem Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest war es eine erfolgreiche Saison. In der Liga hätten wir uns gewünscht früher den Sack zuzumachen, wir haben den Klassenerhalt leider erst am vorletzten Spieltag sichergestellt. Der Sieg heute war verdient, mit alleine 35 Punkten aus den Heimspielen haben wir eine sehr gute Heimbilanz in dieser Saison erreicht.“

Ausblick:

Mit dem Heimsieg gegen Ulm gelang dem FC-Astoria ein starker Saisonendspurt, aus den letzten drei Ligaspielen holten die Walldorfer sieben Punkte. Als Elfter schließt man die Saison ab und lässt Proficlubs wie Kickers Offenbach und Stuttgarter Kickers hinter sich! Der SV Elversberg und Waldhof Mannheim haben sich für die Aufstieg-Playoffs für die 3. Liga qualifiziert, für diese Spiele drücken wir den beiden Vereinen die Daumen. Als Absteiger in die Oberliga stehen bereits folgende Teams definitiv fest: FC Nöttingen, Eintracht Trier, Teutonia Watzenborn-Steinberg und der 1. FC Kaiserslautern II. Der FC 08 Homburg und FK Pirmasens zittern noch und müssen die Playoff-Spiele abwarten.

Tore: 0:1 (17.) Graciotti, 1:1 (20.) Hellmann, 2:1 (71.) Solak

Walldorf: Rennar – Kiermeier, Kizilyar (46. Malanga), Pellowski, Hofmann – Polat, Kern (65. Horn), Hillenbrand (46. Meyer), Hellmann – Carl, Solak

Ulm: Özhiday – Göhlert, Fassnacht, Krebs, Kücük (80. Michel), Celiktas – Graciotti (73. Nierichlo), Halili, Gondorf, Bagceci – Rathgeber (66. Braig)

Schiedsrichter: Katrin Rafalski (Besse)

Zuschauer: 275

Bilder von Jan Pfeifer.

#fcastoria


Unsere Partner

dh_stiftung
sap
anpfiff_ins_leben
Bechtle
abat
sparkasse_heidelberg
draht_mayr
voba_kraichgau
bellemann_salon
lokalmatador
Heka Energy
bellemann