Giuseppe Burgio wird FCAler

07-06-2019

Bildquelle: Karin Flesner

Der FC-Astoria Walldorf hat im Angriff noch einmal nachgelegt. Giuseppe Burgio kommt vom Regionalliga Absteiger VfR Wormatia Worms in die Astorstadt. Walldorfs Sportlicher Leiter Roland Dickgießer ist froh über den Transfer des 30jährigen Mittelstürmers: „Nach dem Abgang von Erik Wekesser waren wir auf der Suche nach einer Neun. Wir haben nicht lange überlegt, bei einem Spieler mit solch einer Qualität vor der Haustür müssen wir einfach zuschlagen. Er hat seine Stärken im Strafraum und bringt eine große Erfahrung mit.“

Burgio hat in 230 Regionalliga Spielen 45 Tore erzielt, er spielte für Worms, TSV Steinbach, SV Waldhof Mannheim, FC 08 Homburg und SpVgg Neckarelz in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands. Der gebürtige Mannheimer hat italienische Wurzeln und schon den ein oder anderen Treffer gegen den FCA in den vielen Begegnungen der letzten Jahre erzielt. Auch er freut sich über den Wechsel in diesem Sommer: „Das Gesamtpaket hat für mich gepasst. Ich wollte in der Nähe Fußball spielen, mit der Möglichkeit meinen Trainerschein zu machen. Walldorf ermöglicht mir das und ich bekomme die Chance in der Jugendarbeit meine ersten Erfahrungen zu sammeln. Zudem haben mir Trainer und Sportdirektor in den Gesprächen ein gutes Gefühl gegeben, sodass mir die Entscheidung schlussendlich leicht fiel.“

Burgio hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. Der FC-Astoria Walldorf heißt Giuseppe in der Astorstadt herzlich willkommen und wünscht im für die Zukunft alles Gute.

Unsere Partner