Hoffe zu Gast

12-08-2019

Am 4. Spieltag der Regionalliga Südwest kommt es zum Nachbarschaftsduell zwischen dem FC-Astoria Walldorf und der TSG Hoffenheim II. Das Derby steigt am Dienstagabend im Dietmar-Hopp-Sportpark um 19 Uhr und steht unter Leitung des Unparteiischen Christoffer Reimund, er wird an den Seitenlinien von Patrick Werner und Julius Martenstein assistiert.

Sieben Punkte aus drei Ligaspielen, das ist die tolle Bilanz der Walldorfer zum Saisonstart. Gegen Hoffe II und Mainz II folgt nun eine Englische Woche mit zwei Heimspielen. Der Gegner aus dem Kraichgau wird seit April 2014 von Marco Wildersinn trainiert. Die Bundesliga Reserve ist ähnlich gut gestartet wie der FCA, zwei Siege (2:1 Balingen, 3:2 Bahlingen) und eine Niederlage (1:2 Aalen) ergeben sechs Punkte und aktuell Platz 6 in der Tabelle. Der Bundesligist ist am Wochenende im DFB-Pokal eine Runde weitergekommen, beim Drittligisten Würzburger Kickers setze man sich denkbar knapp mit 5:4 im Elfmeterschießen durch, diesen Sonntag (18.8.) startet für Hoffenheim die neue Bundesliga Sasion mit einem Auswärtsspiel bei der Eintracht aus Frankfurt.

In der Vorsaison avancierte die U23 der TSG zum Angstgegner, in beiden Spielen zog Walldorf den Kürzeren, in Hoffe verlor man mit 0:2, zuhause mit 0:1.

Beim FCA lichtet sich allmählich das Lazarett, Giuseppe Burgio und Jimmy Marton kehrten nach überstandener Verletzung in Balingen in den Kader zurück. Torhüter Paul Lawall hat beim 4:3-Auftaktsieg der Walldorfer U23 in Eppingen neunzig Minuten Spielpraxis sammeln können. Matthias Born hat gegen Hoffe II die Qual der Wahl, das ist aber bei dem anstehenden Programm auch gut so, das die Anzahl der Optionen für ihn steigen. Dem Trainer weiterhin nicht zur Verfügung stehen Simon Kranitz und Tim Fahrenholz.

Unsere Partner