Pleite zum Abschluss

12-05-2018

Der FC-Astoria Walldorf hat sich mit einer 1:2-Niederlage beim Absteiger SV Röchling Völklingen in die Sommerpause verabschiedet. Im Hermann-Neuberger-Stadion entwickelte sich vom Anpfiff weg ein typischer Sommerkick. Nach sieben Sekunden rettete Walldorfs Schlussmann Jürgen Rennar gegen Felix Dausend bereits in höchster Not. In der 8. Minute hatte der FCA die beste Gelegenheit durch Marcel Carl, der freistehend drüber köpfte. Bis zur Pause sorgte Dausend mit einem Doppelpack für den 2:0-Halbzeitstand aus Sicht der Hausherren (15./38.). Im zweiten Durchgang hatte Walldorf zunächst Aluminium-Pech als Timo Kern im Anschluss an einer Ecke aus knapp zehn Metern nur den Pfosten traf. Der 1:2-Anschlusstreffer von Tim Grupp auf Zuspiel des kurz zuvor eingewechselten Marcus Meyer kam letztendlich zu spät. Walldorfs Trainer Matthias Born sagte nach dem Spiel: „Leider haben wir es heute verpasst im richtigen Moment die Tore zu machen. Der Anschlusstreffer kam zu spät. Es war eine lange Saison, wir sind froh über die Sommerpause.“

Tore: 1:0 (15.) Dausend, 2:0 (38.) Dausend, 2:1 (82.) Grupp

SV Röchl. Völklingen: Buhl – Birk, Messner, Birster, Lo Scrudato – Andreas, Meridja, Zimmermann (83. Avan), Ivana, Darkaoui (69. Metin) – Dausend (55. Groß)

FCA Walldorf: Rennar – Kiermeier (66. Meyer), Pellowski, Strompf, Hofmann (83. Varese) – Grupp, Hillenbrand, Kern, Wekesser, Carl – Hellmann

Schiedsrichter: Joshua Herbert (Nüsttal)

Zuschauer: 370

Unsere Partner