Spiel gegen TSG 1899 Hoffenheim 5 Mädchen

05-12-2018

Einen Bericht mit einer Zusammenfassung zu beginnen ist ungewöhnlich, wir tun es aber in diesem Fall trotzdem. Die Zusammenfassung lautet: 2 Halbzeiten die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

Am Dienstag, den 27.11.18 fand für unsere U13 das letzte Hin-Rundenspiel bei den Mädchen der TSG Hoffenheim in St. Leon Rot statt. Unsere Jungs spielten von Anfang an mit einer sehr konzentrierten Leistung. Der Ball wurde sicher durch die Reihen gespielt und spielerisch konnte man den einen oder anderen Glanzpunkt setzten. Aber auch der Gegner spielte einen sehr ordentlichen Fußball sodass es zu einem schönen und schnellen Spiel wurde. In der 15 Minute gelang dann unserer U13 das verdiente 0:1. Aber unsere Jungs wollten mehr und so erzielte man den Treffer zum 0:2 und 0:3 noch in der ersten Halbzeit. Alles sah nach einem sicheren, und vielleicht auch hohen Sieg aus. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Denn von Beginn der 2. Hälfte nahmen die Mädchen der TSG das Spiel in die Hand bzw. sie bekamen das Spiel von unseren Jungs übergeben. Mit hohem Pressing setzten sie unsere U13 mächtig unter Druck. Sobald der Ball in unseren Reihen war wurde dieser entweder von dem Gegner zurückerobert bzw. unkontrolliert nach vorne geschlagen und landete dann meist ebenfalls wieder beim Gegner.

Es fanden kaum noch Entlastungsangriffe auf unserer Seite statt und wenn lief man zu oft ins Abseits. In der 45 Minute verkürzte die TSG dann durch einen Eckball verdient auf 1:3. Von da spürte der Gegner dass da noch was möglich ist. Einige Male kamen die Mädels der TSG gefährlich vor unser Tor. Auch die vielen Freistöße aus gefährlicher Distanz sorgten immer wieder für Schreckmomente bei Trainer und den mitgereisten Walldorfer Zuschauer. Am Ende blieb es dann beim 1:3 für unsere Jungs. Alles in allem hätten wir uns auch nicht über ein Unentschieden ärgern dürfen.

Unsere Partner