1:1 bei den TSG-Damen

29-07-2019

Am vergangenen Sonntag, den 21.07.2019 war die U16 des FC Astoria Walldorf, im Zuge der Saisonvorbereitung, zu Gast bei der Bundesligamannschaft der Damen der TSG Hoffenheim. Gespielt wurde dieser durchaus interessante und nicht alltägliche Vergleich, im Förderzentrum in St. Leon-Rot.

Von Beginn an, entwickelte sich ein gutes und intensives Spiel. Die Damen scheuten es nicht mit vollem Körpereinsatz zu agieren und wollten so die Jugendlichen erstmal beeindrucken. Diese blieben jedoch unbeeindruckt und so kam es schnell, dass die Zweikämpfe durchaus hart, aber immer fair und mit Respekt, durchgeführt wurden.

Spielerisch hatte der Bundesligist einiges zu bieten und kam über schnelle, direkte und kurze Pässe zügig vom Spielaufbau durch das Mittelfeld. Viele Aktionen waren jedoch in Strafraumnähe zu Ende und die TSG-Damen konnten in der ersten Halbzeit lediglich 2 Schüsse aufs Tor der Walldorfer verzeichnen. Darunter war allerdings ein Lattentreffer. Insgesamt standen die Hoffenheimerinnen etwas tiefer in der eigenen Hälfte, als die Jungs des FCA.

Unsere U16 ließ es beim Spielaufbau langsamer angehen und verlagerte immer wieder über die Abwehrkette. Hatte dadurch mehr Ballbesitz und erspielte sich die notwendige Sicherheit. Gefährlich wurde es immer dann, wenn das Tempo verschärft und mit Pässen in die Spitzen agiert wurde. So hatten die Spieler des FCA im Angriff die besseren Aktionen und tauchten öfters vor dem gegnerischen Tor auf.

In Spielminute 23 hatte der FCA dann Erfolg mit dieser Spielweise. Zuerst setzte man sich am linken Flügel durch, zog Richtung Tor und Bennet Kuen, der von der rechten Seite nach innen ging, nahm den Querpass auf und schoss mit links, unhaltbar, aus 16 Metern, das 0:1.

So abwechslungsreich, wie das Spiel, so war auch das Wetter. Von Wind, Sonnenschein und Regenschauer war alles dabei.

Zur Halbzeit wurde auf beiden Seiten kräftig durch- und ausgewechselt, was dem Spiel aber keineswegs schadete. Die taktische Ausrichtung beider Teams blieb nahezu unverändert. Lediglich die TSG-Damen standen nicht mehr ganz so tief und verstärkten das Spiel nach vorne. Die U16 des FCA agierte weiterhin viel über die Außen und hatte im Laufe der zweiten Halbzeit gefühlt etwas mehr Spielanteile.

Die Angriffsbemühungen der TSG wurden in der 63. Spielminute belohnt. Eine Unachtsamkeit im Spielaufbau unserer Jungs führte zum Ballverlust und Tabea Waßmuth nutze diesen zum 1.1.

Walldorf hatte noch vereinzelte Tormöglichkeiten nach Standardsituationen. Letztendlich blieb es aber bei einem gerechtes 1:1 Unentschieden in einem guten und für die U16-Jungs außergewöhnlichen Vorbereitungsspiel.

Autor: Chris Kuen

Unsere Partner