Saisonabschluss am Fuße des Wilden Kaisers

16-07-2019

Vom 07. – 09. Juni fand in den Ortschaften inmitten der Kitzbüheler Alpen (zwischen „Hahnenkamm“ und „Wilder Kaiser“) eines der größten und das bestbesetzte Jugendturnier in ganz Europa statt.

Gespielt wurde in den Altersklassen U11, U13, U15 und U15-Mädels. Insgesamt nahmen 166 Mannschaften aus der ganzen Welt an diesem Turnier teil. Darunter u.a. die U11-Mannschaften vom FC Barcelona, Red Bull Salzburg, APSS Hong Kong, 1.FC Nürnberg, VFB Stuttgart, FC Augsburg. Bei der U13 waren der Hamburger SV, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund und das Nationalteam aus Luxemburg einige der namhaften Teilnehmer.

In der Altersklasse U15 waren insgesamt 48 Mannschaften am Start. 1.FC Nürnberg, FC Augsburg, Grasshopper Zürich, RB Salzburg, Austria Wien, ERA FC Chicago, um nur ein paar der Teams zu nennen.

Nach der individuellen Anreise, die aufgrund von mehreren Staus, recht zäh und lang war, trafen sich die Astoria-Kicker, zusammen mit den vielen mitgereisten Eltern, im Hotel Alpenresidenz Adler in Kirchberg zusammen. In diesem Hotel waren 2 Mannschaften untergebracht. Neben der U15 vom FC Astoria Walldorf war dies keine geringere, als die U11 des FC Barcelona. Wer sich deswegen auf den ein oder anderen spanischen Abend gefreut hatte, musste schnell feststellen, dass das Betreuerteam der Spanier zu diszipliniert und die Stimmung in der Runde der Walldorfer-Eltern einfach wesentlich besser war. Nach Zimmereinteilung und –Bezug, sowie dem gemeinsamen Abendessen fand am Abend im Stadion in Kirchberg die Eröffnungsfeier, mit dem Einlaufen aller beteiligten Mannschaften statt. Rund 3000 Zuschauer umsäumten die Spielfläche und hießen jedes Team, unter tosendem Applaus, herzlich willkommen.

Am frühen Samstagvormittag startete das Turnier mit den Gruppenspielen. Unser Team spielte zusammen mit FC Augsburg, FC Solothurn, SSV Reutlingen, FAC Wien, B93 Kopenhagen in einer Gruppe. Gleich zu Beginn gelang ein 2:0 Erfolg gegen Wien. Im zweiten Gruppenspiel musste sich der FC Astoria nach gutem Spiel und großem Einsatz, dem späteren Turnierzweiten, FC Augsburg (4. der Regionalliga Bayern), etwas unglücklich mit 2:3 geschlagen geben. Gut erholt, wurde in Spiel 3 das Team aus Kopenhagen mit 3:0 besiegt. Nach dem Mittagessen wirkte das Ganze etwas träger und mühseliger als am Vormittag. Es folgten 2 torlose Unentschieden gegen Reutlingen und Solothurn, was am Ende zu einem hervorragenden 2. Platz in der Gruppe reichte, welcher für den Einzug in die Finalrunde der besten 16 der U15-Mannschaften berechtigte.

Pfingstsonntag, 09.30 Uhr, Beginn der Finalrunde (Achtelfinale) in Going. Strahlender Sonnenschein und bereits jetzt eine Bullenhitze. Gegner im Achtelfinale war kein geringerer als der Vorjahressieger von der SpVgg Unterhaching (Regionalliga Bayern). In einem tollen, spannenden und von unseren Jungs bestimmten Spiel stand es am Ende 2:2, so dass ein sofortiges Elfmeterschießen (je 3 Schützen) für die Entscheidung sorgen musste. Nachdem es nach 6 Schützen immer noch unentschieden stand, ging es im KO-System weiter, indem sich die Walldorfer letztendlich durchsetzen und unter großem Jubel und lauter Unterstützung der Eltern und Fans ins Viertelfinale einzogen.

Die lange Pause bis zum nächsten Spiel nutzen einige Eltern zur Besichtigung des Örtchens Going, direkt am Fuße des „Wilden Kaisers“ gelegen und Drehort der Dorfszenen aus der Fernsehserie „Der Bergdoktor“ oder kehrten beim „Stanglwirt“ ein.

Um 12.30 Uhr war Anpfiff zum Viertelfinale gegen den FC St. Gallen aus der Schweiz. Eine frühe rote Karte (Notbremse) brachte St. Gallen, bei tropischen Temperaturen, schnell auf die Siegerstraße. Die Schweizer nutzen die Überzahl aus und erzielten das 0:1. Dabei waren sie absolut spielbestimmend, ließen aber auch beste Torchancen ungenutzt. Dies beflügelte in den letzten 5 Minuten nochmals unsere Jungs, die in Unterzahl mächtig Theater vor dem Tor der Eidgenossen machten, das entscheidende Loch im „Schweizer Käse“ aber nicht fanden. Somit zog St. Gallen ins Halbfinale ein und der FC Astoria Walldorf musste in die Platzierungsspiele (Platz 5 – 8).

Gegner im Platzierungsspiel war der 1.FC Kaiserslautern (2. der Regionalliga Südwest), dem man, trotz 2-fachem Rückstand, ein 2.2 abtrotze! Das erforderliche Elfmeterschießen entschieden die Roten Teufel dann für sich, was letztendlich einen hervorragenden und vorher nicht zu erwartenden 7. Platz im Cordial Cup 2019 für die U15 des FC Astoria Walldorf bedeutete.

Wie stark diese Leistung war, wird deutlich, wenn man die Namen der Mannschaften liest, die hinter unseren Astoria-Jungs platziert sind. Hier finden sich u.a. Academy RB Salzburg, Jahn Regensburg, SpVgg Unterhaching, 1. FC Nürnberg, Nationalteam Luxemburg, Waldhof Mannheim etc….

Nachfolgend der Link zu den Platzierungen der U15 beim Cordial Cup 2019:

http://www.cordialcup.com/de/endplatzierung-u15-2019.html

Als drittbeste deutsche Mannschaft in diesem außergewöhnlichen Turnier, zeigte das Team, was in ihm steckt und hat den Vereinsnamen vom FC Astoria Walldorf, auf dem Spielfeld, positiv in Europa bekannter gemacht. Außerhalb wart eher nur Norwegen angesagt, da einige FCA-Spieler sich hier ausschließlich für die Mädels der U15 aus dem Team Oslo interessierten.

Unsere Partner