Erster Heimsieg der Saison

11-11-2018

Der FC-Astoria Walldorf hat am 17. Spieltag der Regionalliga Südwest den ersten Heimsieg der Saison gefeiert. Gegen den Aufsteiger TSG Balingen siegte die Mannschaft von Trainer Matthias Born mit 3:0. Die Treffer für den FCA erzielten Andreas Schön, Marcus Meyer und Tim Grupp.

Born nahm im Vergleich zum 3:3-Unentschieden in Mannheim eine Veränderung in seiner Startelf vor. Für den gesperrten Erik Wekesser (5. Gelbe Karte) rückte Schön in die Anfangsformation.

358 Zuschauer im Dietmar-Hopp-Sportpark sahen einen ausgeglichenen Start. Die erste Torgefahr strahlten die Gäste aus, als Akkaya über die rechte Seite in den Strafraum eindrang und Jürgen Rennar im Walldorfer Gehäuse zu einer Glanzparade zwang (7.). Walldorf kämpfte sich im Verlauf immer besser in die Partie und hatte in der 27. Minute die erste gute Gelegenheit als Meyer und Schön eine Flanke von Nicolai Groß nur knapp verpassten. In der 34. Minute gingen die Hausherren in Führung, eine tolle Kombination über Pascal Pellowski schloss Schön aus knapp zehn Metern per Direktabnahme in den Winkel überragend ab. Die Führung tat den Walldorfern sichtlich gut, Tim Fahrenholz bediente wenig später mustergültig Schön im Strafraumzentrum, der seinen Gegenspieler ins Leere laufen, im Anschluss aber mit einem strammen Schuss am starken Binzaner scheiterte (43.). So blieb es bis zum Pausenpfiff bei der knappen 1:0-Führung für die Heimelf.

Unverändert kamen beide Mannschaften zurück auf das Spielfeld. Die TSG blieb stets ein unangenehmer Gegner, in den Walldorfer Strafraum drangen sie jedoch zunächst nicht mehr ein. Nach einer Stunde musste Tabe Nyenty verletzt den Platz verlassen, für ihn kam Niklas Schaffer rein. Kurz darauf zwickte es Niklas Horn im Oberschenkel, er wurde von Simon Kranitz ersetzt (65.). Danach lief Groß allen auf und davon, scheiterte aber freistehend an Balingens Besten, Torhüter Binzaner (66.). Für die Vorentscheidung sorgte eine Viertelstunde vor Schluss Meyer, der nach einer Balleroberung von Max Müller toll in Szene gesetzt wurde, die Übersicht behielt und mit einem feinen Solo am gegnerischen Strafraum unnachahmlich das 2:0 für den FCA erzielte. In der 87. Minute brachte der FCA die Gäste beinahe selbst wieder ins Spiel, Meyers Rückpass auf Rennar missglückte, der Walldorfer Schlussmann blieb aufmerksam und klärte die Kugel in höchster Not vor einem gegnerischen Angreifer. In der Nachspielzeit wurde dem FCA noch ein Foulelfmeter zugesprochen, nach einem Foulspiel an Meyer sorgte Kapitän Tim Grupp mit einem sicher verwandelten Elfmeter für den 3:0-Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Ralf Volkwein, Trainer TSG Balingen: „Es trafen heute zwei Mannschaften aufeinander, die eine ohne Heimsieg, die andere ohne Auswärtssieg, leider ist die falsche Serie zu Ende worden. Es war ein absolut verdienter Sieg für Walldorf, wir sind an unserer Niederlage selbst schuld. Wir haben eine sehr schlechte erste Halbzeit gespielt, wir haben nur lange Bälle auf Lauble gespielt, das war nicht die Ansage an die Jungs. In der zweiten Halbzeit war die Einstellung eine andere, der Wille war da. In dieser Liga reichen jedoch 45min nicht um ein Spiel zu entscheiden, wir haben uns keine klare Torchance erspielt.“

Matthias Born: „Wir sind sehr zufrieden über den ersten Heimsieg. In der ersten Halbzeit haben zwei Mannschaften gespielt, die darauf bedacht waren nicht zu verlieren. Nach der Führung ist den Jungs ein Stein vom Herzen gefallen, sie haben in der Folge befreiter aufgespielt. Auch die zweite Halbzeit war in Ordnung, Balingen ist ein starker Aufsteiger, sie sind sehr gefährlich bei Standardsituation. Wir haben noch drei wichtige Spiel und wollen noch so viele Punkte wie möglich sammeln, damit der Abstand kleiner wird.“

Ausblick:

Der FC-Astoria Walldorf hat durch den ersten Heimsieg der Saison das rettende Ufer in der Regionalliga Südwest wieder in Sicht. Nächste Woche ist für die gesamte Liga Länderspielpause. Zeit zum Durchschnaufen ist angesagt, um gut erholt in die letzten drei Pflichtspiele des Jahres zu gehen. Mit Pirmasens (23.11.) und Worms (8.12.) warten noch zwei ganz wichtige Heimspiele auf dem Programm, außerdem muss man zwischendurch auswärts bei Kickers Offenbach (2.12.) ran.

Tore: 1:0 (32.) Schön, 2:0 (75.) Meyer, 3:0 (FE/90.) Grupp

FCA Walldorf: Rennar – Kiermeier, Nyenty (61. Schaffer), Müller, Pellowski – Grupp, Horn (65. Kranitz), Meyer, Schön, Fahrenholz – Groß (78. Batke)

TSG Balingen: Binzaner – Eisele, Pflumm, Schmitz, Müller (81. Scherer) – Gil Sarrion, Pettenkofer, Schuon, Seemann (56. Vogler), Akkaya (68. Kurth) – Lauble

Schiedsrichter: Christian Ballweg (Bickenbach)

Zuschauer: 358

Bilder von Jan Pfeifer.

Unsere Partner