Fohlenelf mit starkem Punktgewinn gegen Favoriten!

05-11-2018

FC-Astoria Walldorf II – VfB Gartenstadt 0:0

Definitiv ein torloses Remis der besseren Sorte bekamen die Zuschauer bei der Partie unserer Nachwuchstruppe gegen den Tabellendritten aus Gartenstadt zu sehen. Musste sich das Team von Trainer James Kocher noch unter der Woche nach einer wenig erwärmenden Leistung mit 1:0 bei der TSG Weinheim geschlagen geben, so präsentierte man sich im Heimspiel konzentriert und kämpferisch.

Die junge Elf aus Walldorf, im Schnitt sechs Jahre jünger als der erfahrene Gast aus der Mannheimer Vorstadt konnte jederzeit mithalten und die Begegnung offen gestalten. In der Offensive hinterließ man sogar den besseren, gefährlicheren Eindruck. 

Nach schönem Tempogegenstoß über die linke Seite konnte Neuberger im letzten Moment vor dem Strafraum regelwidrig gestoppt werden. Der fällige Freistoß getreten von Sahin blieb an der Mauer der Gäste hängen. 

Die erste dicke Chance, – Mangelware in dieser zumeist im Mittelfeld hart aber fair umkämpften Partie – gehörte allerdings den Gästen aus Gartenstadt. Nach Flanke stieg Urban am höchsten und verlangte Lawall sein ganzes Können ab. Dieser tauchte ab und machte die Möglichkeit zunichte (24.min). In der 32. Minute hatte der Torgarant und ehemalige Walldorfer Fetzer die Führung auf dem Fuß, als er am langen Pfosten blank zum Abschluss kam. Aber auch er sollte am reaktionsstarken Lawall scheitern. 

Nach Eckball von Sahin verpasste zunächst Yildirim knapp und auch der Schuss von Goß aus dem Rückraum wurde von der vielbeinigen Gartenstädter Abwehr geblockt (40.min).

Walldorf kam druckvoller aus der Kabine und brachte den Gast nun ein ums andere Mal in Verlegenheit. Mit taktischen Fouls der erfahrenen, cleveren Gäste, konnten diese jedoch den Druck schadlos überstehen.  In der 52. Minute kam Neuberger im Strafraum freistehend an das Spielgerät, konnte dieses jedoch nicht kontrolliert auf den Kasten bringen (52.min). 

Das Spiel wogte weiter hin und her, doch keiner der beiden Mannschaften gelang es den Lucky Punch zu setzen, so dass man sich letztlich mit einem guten und leistungsgerechten Unentschieden trennte.

FCA: Lawall – Herzog, Glaser, Yildirim (87. Presti), Solak (46. Antlitz), Sahin, Neuberger (79. Sanneh), Gouras, Hillenbrand, Gurley, Goß

VfB: Broll – Geissinger, Kuhn, Schaaf, Krohne, Fetzer, Urban, Feigenbutz, Gebhardt, Adamek (75. Schaudt/89. Hechler), Abele (90. Makan)

 Tore: Fehlanzeige

 Bes. Vorkommnisse: keine

 Schiedsrichter: Roy Dingler (Birkenfeld), sowie Pascal Rastetter und Armin Senger

Unsere Partner