Gastspiel im Breisgau

20-09-2019

Der FC-Astoria Walldorf muss am 10. Spieltag der Regionalliga Südwest auswärts beim SC Freiburg II antreten. Anpfiff am Sonntag (22. September) im Freiburger Möslestadion ist um 14 Uhr, die Partie steht unter der Leitung des Unparteiischen Luca Schlosser aus Montabaur, er wird an den Seitenlinien von Jean Luc Behrens und Ingo Kreutz assistiert.

Mit Freiburg II und Walldorf treffen am Sonntag zwei Mannschaften aufeinander, die mit jeder Menge Selbstvertrauen ausgestattet sein sollten. Der FC-Astoria steht mit 16 Punkten aktuell auf einem sehr guten 4. Tabellenrang und hat erst eine Niederlage (beim Spitzenreiter Saarbrücken) in dieser Saison hinnehmen müssen. Vorige Woche schlug die Truppe von Matthias Born im heimischen Dietmar-Hopp-Sportpark starke Gäste aus Ulm mit 3:1.

Aber auch der kommende Gegner, die Bundesligareserve aus dem Breisgau kann zurecht mit breiter Brust antreten. Die letzten drei Ligaspiele wurden allesamt gewonnen, unter der Woche gelang der Mannschaft von Trainer Christian Preußer ein 4:0-Kantersieg gegen den FSV Frankfurt. Mit dieser Siegesserie konnte die U23 den etwas schwächelnden Saisonstart kompensieren, mit 14 Punkten steht man mittlerweile auf dem 8. Tabellenrang der Regionalliga Südwest.

Kadertechnisch tut sich beim FCA fürs Wochenende ein wenig, sowohl Kapitän Max Müller (bekanntlich verletzt) als auch Vizekapitän Nico Hillenbrand (5. Gelbe Karte) fehlen Born in Freiburg. Bleibt abzuwarten wer als Kapitän Nr. 3 Walldorf auf das Spielfeld führen wird, neben Müller und Hillenbrand trugen auch schon Andreas Schön oder auch Tabe Nyenty die Verantwortung für die Mannschaft. Neben Müller fallen Simon Kranitz, Andreas Müller und Niklas Horn verletzt aus. Mario Cancar hingegen hat nach langer Verletzungspause unter der Woche wieder neunzig Minuten beim Testspiel in Karlsruhe auf dem Platz stehen können, er verschafft Born somit eine weitere Option im Walldorfer Offensivspiel.

Unsere Partner