Testspielpleite beim KSC

17-09-2019

Bildquelle: Kornprobst, KSC

In einem kurzfristig anberaumten Testspiel hat der FC-Astoria Walldorf beim Zweitligisten Karlsruher SC mit 0:4 verloren. Walldorfs Trainer Matthias Born nutzte wie sein Gegenüber Alois Schwartz die Gelegenheit dazu Spielern aus der 1. und 2. Mannschaft Spielpraxis zu geben, die im Ligaalltag zuletzt weniger bis gar nicht zum Einsatz kamen. „Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder, wir hatten auch sehr gute Torchancen. Die vier Gegentore gehen zwar in Ordnung, es hätte aber auch gut und gerne 4:4 ausgehen können“ zog Born trotz des schlechten Endergebnisses ein positives Fazit aus dem Test gegen Profis. Total erfreulich aus Walldorfer Sicht war die Rückkehr auf das Spielfeld von Mario Cancar nach überstandenem Schien- und Wadenbeinbruch: „Er hat ein ordentliches Spiel abgeliefert und neunzig Minuten durchspielen können“ freute sich Born über das Comeback seines Angreifers.

Tore: 1:0 (13.) Djuricin, 2:0 (45.) Fink, 3:0 (72.) Möbius, 4:0 (79.) Batmaz

Karlsruher SC: Gersbeck (46. Schragl) – Rabold, Hanek, Kobald (60. Herm), Bolay – Röser (60. Dinger), Groiß, Sané, Choi (54. Möbius) – Fink (60. Kother), Djuricin (60. Batmaz)

FC-Astoria Walldorf: Böß (46. Kletti) – Kölmel (65. Braasch), Jansen (65. Egolf), Yörükoglu (65. Goß), Schaffer (65. C. Becker)– Lieberknecht, Nag (65. Schultz), Stellwagen (65. Cevik), Marton – Groß, Cancar

Schiedsrichter: Lukas Heim (Wiesental)

Unsere Partner