Niederlage im letzten Heimspiel der Saison

06-05-2018

Der FC-Astoria Walldorf hat am 37. Spieltag der Regionalliga Südwest gegen den Tabellenfünften SV Elversberg mit 1:4 verloren. Im letzten Heimspiel der Saison erzielte Nico Hillenbrand den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer. Die Gäste zeigten sich sehr effektiv vor dem Walldorfer Gehäuse, Jean Koffi, Lukas Kohler und zweimal Sven Sellentin trafen für den SVE.

Vor dem Anpfiff wurden sechs verdiente Spieler gebührend verabschiedet, die den Verein im Sommer verlassen. Die Verantwortlichen des Vereins, sowie Fans und Freunde bedankten sich mit viel Applaus bei Philipp Strompf, Christopher Hellmann, Thorben Stadler, Marcel Carl, Michael Hiegl und Steffen Haas.

Zum Spiel: Bei sommerlichen Temperaturen spielten beide Mannschaften munter nach vorne und wollten Tore erzielen. In der 34. Minute gingen die Gäste durch den kurz zuvor eingewechselten Koffi, Benno Mohr musste verletzt raus, in Führung. Noch vor der Pause markierte Lukas Kohler im Nachschuss den 2:0-Halbzeitstand (39.). Trainer Matthias Born reagierte in der Halbzeit und wechselte zweimal, für Jonas Kiermeier und Andreas Schön kamen Stadler und Nicolai Groß in die Partie. Bis zum 1:2-Anschlusstreffer von Nico Hillenbrand auf Zuspiel von Carl (57.), vergab der FC-Astoria bereits zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten durch Groß und Hellmann (51./54.). Nach dem hergestellten Anschluss scheiterte Groß freistehend an SVE-Keeper Konstantin Fuhry (63.). Mitten in die Walldorfer Drangphase hinein konterte Elversberg eiskalt und Sellentin traf für die Gäste zum 3:1 aus spitzem Winkel (65.). In der 70. Minute hatte Walldorf Pech, Stadler hämmerte zwar die Kugel unhaltbar in den Winkel, doch Schiri Lehmann pfiff die Aktion sekundenvorher wegen einem gegnerischen Foulspiels ab. In der Schlussphase machten die Gäste erneut durch Sellentin mit dem 4:1-Endstand den Deckel auf diese unterhaltsame Partie (84.).

Stimmen zum Spiel:

Roland Seitz, Sportdirektor und Trainer, SV Elversberg: „Wir haben verdient gewonnen, aber sicherlich 1-2 Tore zu hoch. Wir wollten heute die Spannung hochhalten für das Pokalfinale gegen Saarbrücken.“

Matthias Born: „Glückwunsch zum verdienten Sieg für Elversberg. Wir waren in der ersten Halbzeit nicht zielstrebig genug. Im zweiten Durchgang hat der letzte Pass gefehlt um zurück in die Partie zu kommen.“

Ausblick:

Der Walldorfer Klassenerhalt ist bekanntlich geschafft. Nächstes Wochenende endet die Saison mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht SV Röchling Völklingen.

Tore: 0:1 (32.) Koffi, 0:2 (38.) Kohler, 1:2 (57.) Hillenbrand, 1:3 (63.) Sellentin, 1:4 (83.) Sellentin

FC-Astoria Walldorf: Lawall – Kiermeier (46. Stadler), Strompf, Pellowski, Hofmann – Grupp, Kern, Hillenbrand (63. Wekesser), Hellmann, Schön (46. Groß) – Carl

SV Elversberg: Fuhry – Kohler, Kofler, Grech, Cincotta – Skenderovic (85. Blaß), Mohr (31. Koffi), Krebs, Sellentin, Köksal (63. Stevanovic) – Perstaller

Schiedsrichter: Philipp Lehmann (Seitlingen-Oberflacht)

Zuschauer: 258

Bilder von Helmut Pfeifer.

Unsere Partner

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Bitte treffen Sie eine Entscheidung, um fortzufahren.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück