U15 bleibt auswärts eine Macht

12-11-2018

Bereits um 08.30 Uhr war Abfahrt in Walldorf, zur Auswärtspartie beim SSV Ulm 1846, in der U15 ENBW Oberliga. Mit dem Reisebus machten sich die Spieler und die Trainer Julian Hess und Reiner Bähr auf den Weg in die Donaustadt. Mit im Gepäck war auch der Wille, die unglückliche Heimniederlage vom vergangenen Wochenende gegen den VFB Stuttgart wieder wettzumachen. Dementsprechend couragiert gingen die Walldorfer in der Anfangsphase der Partie zu Werke. Die Ulmer standen ziemlich tief in der eigenen Hälfte und der FCA kombinierte sich immer wieder sicher nach vorne. So auch in der 24. Minute, als Louis Safranek, an der Strafraumlinie, schön freigespielt wurde und den Ball über den gegnerischen Torspieler hinweg, zum 0:1, ins Tor lüpfte. Nun versuchte auch Ulm etwas offensiver zu agieren und es kam zu kleineren Torchancen auf beiden Seiten,

In der zweiten Hälfte ein völlig anderes Spiel. Viele Nickligkeiten, Fouls und Spielunterbrechungen. Die Folge waren unnötige Diskussionen und der Verlust der spielerischen Linie. Ulm bekam immer wieder Freistöße aus dem Halbfeld zugesprochen, die gut nach innen getreten wurden und vermehrt für Gefahr, vor dem Tor des FCA, sorgten. In den letzten 20 Minuten bekamen unsere Jungs das Spiel wieder etwas besser in Griff und erspielten sich auch einige Möglichkeiten dieses vorzeitig zu entscheiden. Ein Tor erzielte keine der beiden Mannschaften mehr. Spannend bis zum Abpfiff, blieb es allerdings allemal. Somit bejubelten die früh Losgereisten einen umkämpften 0.1 Auswärtssieg in Ulm. Aber auch dafür gibt es 3 Punkte und somit bleiben die Walldorfer, in der Ferne, weiterhin ohne Punktverlust!

Am Samstag, den 10.11.2018 kommt es um 14.00 Uhr zum Heimspielderby gegen den SV Waldhof Mannheim.

Unsere Partner