U15 spielt 3:3 bei der TSG Hoffenheim

20-11-2018

Strahlender Sonnenschein herrschte am Samstagvormittag in Zuzenhausen. Der eiskalte und teilweise heftige Wind, machte das Ganze dann wieder etwas unangenehmer. Walldorf spielte sich schnell warm und hatte in der ersten Halbzeit das Geschehen voll im Griff. Hoffenheim nahm am Spiel, bis auf 2 Angriffsversuche, welche im Keim erstickt wurden, so gut wie nicht teil. Das Geschehen spielte sich in der Spielhälfte und im Strafraum der TSG ab. Mit zunehmender Spielzeit, wurden die Chancen der Walldorfer auch besser und häuften sich. Allerdings blieb man ohne Torerfolg und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte stellte der FCA das erste Mal um. Louis Safranek rückte von der rechten Außenposition ins Zentrum. In der 45. Minute fiel ihm ein langer Ball, an der Strafraumlinie, vor die Füße, welchen er abgeklärt zum Führungstreffer ins Eck schob. Endlich schien der Knoten geplatzt, dachten viele, die es mit unseren Jungs hielten. Doch urplötzlich war Hoffenheim auch noch da. Ein Handelfmeter in Minute 50 und ein Konter nur 4 Minuten später, brachte die TSG mit 2:1 in Führung. Das Trainerteam Julian Hess und Reiner Bähr reagierte und erhöhte mit einem Doppelwechsel den Druck. Auch diese Umstellung führte schnell zum gewünschten Erfolg. Giuliano Breve erzielte, nach einer sensationellen Vorarbeit von Max Bittler, den 2.2 Ausgleich (60. Minute). Lediglich 2 Minuten später brachte Nik Schmid, mit einem Kopfballtreffer, nach einer Standardsituation, den FCA wieder auf die vermeintliche Siegerstraße. In der Nachspielzeit bekam Hoffenheim einen Freistoß, zentral, 25m vor dem Tor, zugesprochen, woraus der Treffer zum 3.3. Endstand resultierte.

Ein absolut faires und unterhaltsames ENBW-Oberliga-Spiel endete mit einem glücklichen Punktgewinn für Hoffenheim und der bekannten Erkenntnis, dass im Fußball nicht immer die bessere Mannschaft auch gewinnt. (das Phrasenschwein wurde mit 5€ gefüttert!).

Am Samstag, den 24.11.2018 kommt, zum Abschluss der Vorrunde, um 14.00 Uhr der Karlsruher SC in den Dietmar-Hopp-Sportpark.

Unsere Partner