U15 mit viel Mühe zum Sieg gegen Heidenheim

15-03-2019

Im ersten Heimspiel nach der Winterpause, in der U15-ENBW-Oberliga, waren die Nachwuchskicker aus Heidenheim zu Gast im Dietmar-Hopp-Sportpark. Kürzer ausgedrückt empfing der Tabellenfünfte den Sechsten. Allerdings trennte, bereits vor dem Spiel, ein Abstand von 8 Punkten beide Teams.

Zu Beginn agierte die heimische Defensive etwas unkonzentriert, was dazu führte, dass Heidenheim die erste Viertelstunde leicht überlegen war und eine Großchance verbuchen konnte. Danach stand die Abwehr wesentlich besser ohne jedoch im Spielaufbau zu glänzen. Etwas überraschend fiel dann in Minute 29 der Führungstreffer für den FCA. Torjäger Louis Safranek staubte einen Ball, am Fünf-Meter-Raum stehend, ab und erzielte das 1:0.

In Halbzeit 2 verflachte das Spiel zusehends und passte sich den grauen Witterungsbedingungen an. Im Mittelfeld gingen zu viele Bälle verloren, da man sich zu oft ins eins-gegen-eins begab, anstatt den Ball laufen zu lassen. Kontrollierter Spielaufbau und Ballstafetten waren Mangelware. Vorne wurden die Bälle nicht festgemacht, was zur Folge hatte, dass es auf beiden Seiten keine zwingenden Torchancen mehr gab. Das Spiel plätscherte bis zum Ende vor sich hin.

Letztendlich kein überzeugender Heimerfolg der Walldorfer aber immerhin 3 Punkte auf der Haben-Seite. Mit diesem Sieg kletterte der FCA wieder auf Rang 3 in der Tabelle. Kommenden Sonntag steht dann die weite Reise zum Auswärtsspiel in Radolfzell an.

Unsere Partner