U17 holt einen Punkt bei den Stuttgarter Kickers

15-10-2018

Mit breiter Brust reiste die U17 als Tabellenführer zu den Stuttgarter Kickers, am Ende stand – nach einem mehr als gerechten 1:1 – aber leider nur ein Punkt auf der Habenseite.

Das Spiel begann zunächst relativ zerfahren gegen tief verteidigende Kickers. Erst nach gut 15 Minuten brachte Walldorf Ruhe hinein und übernahm mehr und mehr die Kontrolle. Das lag auch an der notwendigen Neuordnung in der FCA-Offensive, bei der bereits nach zwölf Minuten Dogukaan Sengül nach einem nicht geahndeten Foul verletzt vom Feld musste. Sechs Minuten später brachte der Ersatzmann Yannick Rastetter nach einem schnellen Konter über die Außensein Team per Kopf in in Führung.

Doch der FCA konnte die Spannung nicht hochhalten, viele individuelle Fehler in Passspiel und Zweikampfverhalten machten die Kickers stärker und nach einem kollektiven Tiefschlaf in der Defensivabteilung , eventuell der Spielvorverlegung auf vormittags 11 Uhr in Stuttgart geschuldet, waren es die Schwaben, die in der 33. Minute zum Ausgleich kamen. Glück hatte Walldorf, dass in der 40. Minute eine Notbremse nicht in letzter Konsequenz bestraft, sondern „nur“ eine Zeitstrafe ausgesprochen wurde. Das Team überstand diese heikle Phase, auch dank toller Torwartparaden von Schlussmann Felix Kissel.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt Kissel bei weiteren Kickers-Chancen sein Team im Spiel.
Im Gegenzug gelang es der Walldorfer Offensive nicht den Siegtreffer zu erzielen. Der völlig freistehende Mitspieler wurde übersehen, der gegnerische Keeper konnte den Schuss von Rastetter parieren. Danach wurden leider noch weitere Torchancen vergeben.

Das Spiel insgesamt verflachte in der Folge zusehends, Walldorf spielte über weite Strecken unkonzentriert und wurde nur dann gefährlich, wenn man sich auf seine Qualitäten besann und den Ball durch die eigenen Reihen laufen ließ. Am Ende war es aber zu wenig, es blieb beim Unentschieden.
Damit hat die U17 vorerst die Tabellenführung in der Oberliga abgegeben. Jetzt gilt es wieder eine positive Reaktion zu zeigen, die Möglichkeit dazu besteht am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Unsere Partner