U23 gewinnt in Heddesheim

18-03-2019

Gegen die Fortuna aus Heddesheim fährt unsere Fohlenelf den ersten Sieg im Kalenderjahr 2019 ein! Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche beim ATV Mutschelbach hatten unsere talentierten Kicker mit der Fortuna ebenso einen erfahrenen Gegner mit Aufstiegsambitionen vor der Brust. Chef-Trainer „James“ Kocher, der an der Seitenlinie auf seinen erkrankten Co Michael „Sticko“ Stickel verzichten musste, wurde aufstellungstechnisch erneut alles abverlangt. Aufgrund von Abstellungen, Verletzungen, Krankheit stand eine Vielzahl an Akteuren nicht zur Verfügung. Doch diese vermeintliche Ausrede ließ er nicht gelten, nahm seine Spieler in die Pflicht und gab ihnen die Chance sich zu beweisen. Und dies taten sie eindrucksvoll.

Auf dem Kunstgeläuf entwickelte sich zugleich ein temporeiches, intensives Spiel zweier technisch beschlagener Mannschaften. Wie schon in der Vorwoche zwang unser FCA den Gegner regelrecht zu einem Eigentor. Stellwagen war es, der den Ball scharf in die Gefahrenzone brachte. Nsowah versuchte zu klären, erwischte den Ball dabei allerdings nicht richtig und so trudelte der Ball zur 1:0 Führung für den FCA ins eigene Netz (7.min). Große Aufregung gab es auf als auch neben dem Spielfeld, als Becker nach Zuspiel von Cevik im Strafraum regelrecht zu Boden gerungen wurde. Doch Schiedsrichter Becker, dem ansonsten eine sehr gute Leistung attestiert werden kann, entschied sich auf Weiterspielen (25.min). Die Fortunen kamen immer besser ins Spiel und insbesondere Tewelde, der beste Akteur der Gastgeber, sorgte mit seinen Dribblings immer wieder für Gefahr. In der 28. Minute war unser FCA einen kurzen Moment unaufmerksam, was Heddesheim, in Person von Ilhan, zum 1:1 Ausgleich nutzen konnte (28.min). Dieser musste nach einem Eckball alleinstehend nur noch einschieben. Nach starker Hereingabe von Sanneh hatte der aus dem Rückraum einlaufende Antlitzt die erneute Führung auf dem Kopf, doch er köpfte daneben (33.min). So musste ein Standard für unseren FCA herhalten. Der quirlige Stellwagen wurde in aussichtsreicher Position zu Fall gebracht. Cevik legte sich den Ball zurecht und hob diesen herrlich über die Mauer hinweg ins Winkeldreieck (34.min). Cevik fiel mit seinem ersten Pflichtspieltreffer nach langer harter Verletzungsphase ein Stein vom Herzen. Die Freude sollte allerdings nicht lange Bestand haben. Der bereits erwähnte Tewelde besorgte per Schuss von der Strafraumgrenze den erneuten Ausgleich (40.min).

Heddesheim kam dominanter aus der Kabine und drückte nun auf die Führung. Lodato und Ilhan ließen dabei allerdings beste Chancen fahrlässig liegen. So waren es unsere jungen Astorstädter, die dies eiskalt ausnutzen und in der Druckphase der Heimelf die erneute Führung besorgten. Nach einer feinen Co-Produktion von Stellwagen und Becker war es zuletzt Genannter, der willensstark den Ball zum 3:2 über die Linie beförderte (58.min). Heddesheim wurde nun offensiv risikofreudiger was dem FCA natürlich mehr Platz bescherte. Nach schöner Einzelaktion von Cevik musste Torwart Jäger beide Fäuste einsetzen um den Abschluss zu entschärfen (71.min). Der entscheidende Treffer gelang Walldorf in der 72. Minute. Sanneh, der wie viele seiner Mitspieler eine klasse Leistung zeigte, brachte den Eckball gefährlich vor das Tor. Dort stand Becker wie ein Turm in der Luft und wuchtete den Ball zum 4:2 in die Herrlichkeit. Heddesheim stemmte sich nochmals gegen die Niederlage, aber außer einer Chance von Noura stand die FCA-Defensive felsenfest.

So siegte unsere Nachwuchself mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung hochverdient gegen die Fortunen aus Heddesheim und feierte den ersten Dreier 2019! Dies sollte Auftrieb geben, denn am kommenden Samstag erwartet der FCA keinen Geringeren als den VfR Mannheim!

FVH: Jäger – Mühlbauer (65. Schmidt), Malanga, Baltaci, Lodato (70. Barisic), Lerchl, Ilhan (72. Demiröz), Höhn (72. Noura), Nsowah, Malchow, Tewelde

FCA: Seitz – Baumgärtner, Glaser, Becker, Schaffer, Antlitz (89. Hilke), Cevik (83. Ott), Sanneh (90. Hildebrandt), Stellwagen, Goß, Edelmann (63. Yildirim)

Tore: 0:1 Nsowah (Eigentor/7.min), 1:1 Ilhan (28.min), 1:2 Cevik (34.min), 2:2 Tewelde (40.min), 2:3 Becker (58.min), 2:4 Becker (72.min)

Schiedsrichter: Vincent Becker, sowie Simon Schönthaler und Niklas Diehm

Unsere Partner