U23 lässt Schlusslicht keine Chance

08-04-2019

Ihre Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten erfüllten die jungen Astorstädter nach holpriger Zwischenphase letztlich standesgemäß. Gegen einen sehr tief stehenden Gegner ging der heimische FCA nach einem Doppelschlag früh in Führung. Eine als Torschuss gedachte Flanke von Edelmann flog quer durch den kompletten Strafraum der Gäste. Am langen Pfosten musste Antlitz lediglich noch zum 1:0 einschieben (6.min). Kurz darauf erhöhte Batke zum 2:0 per Kopf nach Hereingabe von Stellwagen und Ablage von Antlitz (10.min). Die Heidelberger Gäste verteidigten weiterhin mit Mann und Maus, Walldorf hatte sich in der gegnerischen Hälfte festgespielt. Stellwagens 3:0 resultierte abermals von einer Nachlässigkeit in der Gästeabwehr (30.min). Gegen Ende des 1. Spielabschnitts löste die SGK ihre Igeltaktik. Den Abschluss von Johannes parierte Schlussmann Böß zum folgenlosen Eckball (35.min). Kurz vor dem Seitenwechsel gelang dem Gast das 3:1. Walldorf ließ Aksoy zu viel Platz. Dieser nahm kurz Maß und der Distanzschuss schlug unhaltbar in den Maschen ein (43.min).

Walldorf agierte nach vorne zu umständlich, verzettelte sich in Einzelaktionen und vernachlässigte die Defensive. Antlitz und Becker ließen zudem beste Möglichkeiten ungenutzt, was sich rächen sollte. Zunächst konnte Böß den Schuss von Kirchheims Bestem nich klären, doch wenig später musste er sich beim 3:2 Anschlusstreffer von Johannes geschlagen geben (61.min). Kirchheim witterte kurz Morgenluft, brachte unseren FCA zwar kurzzeitig ins Straucheln aber nicht zu Fall. Nach einem Foul an Antlitz zeigte die souverän leitende Schiedsrichterin Kann auf den Punkt. Becker nahm sich der Sache an und sorgte nüchtern mit dem 4:2 wieder für klare Verhältnisse. Antlitz war es vorbehalten per sehenswertem Fallrückzieher den verdienten 5:2 Endstand herauszuschießen.

FCA: Böß – Gurley, Glaser, Riedinger, Hilke, Becker (78. Cevik), Antlitz, Sanneh, Stellwagen (46. Neuberger), Edelmann (54. Yildirim), Batke (54. Batke)

SGK: Lichtenberger – Just, Froschauer, Brummer (30. Johannes), Litvinec, Max, Herbel (80. Feßler), Aksoy (88. Riesinger), Paling, Kajtazovic, Can (65. Iseni)

Tore: 1:0 Antlitz (6.min), 2:0 Batke (10.min), 3:0 Stellwagen (30.min), 3:1 Aksoy (43.min), 3:2 Johannes (61.min), 4:2 Becker (74. /Foulelfmeter), 5:2 Antlitz (88.min).

Schiedsrichter: Chantal Kann (Walzbachtal), sowie Cedrik-Alexander Bollheimer und Christian Scharun

Zuschauer: 175

Unsere Partner