Walldorf baut Serie aus

02-12-2016

Am 23. Spieltag der Regionalliga Südwest empfing der FC-Astoria Walldorf die Rheinhessen VfR Wormatia Worms. 315 Zuschauer fanden am Freitagabend den Weg in den Dietmar-Hopp-Sportpark. Bei niedrigen einstelligen Temperaturen und leichtem Nebel musste Walldorfs Trainer Matthias Born krankheitsbedingt auf Steffen Haas und Benny Hofmann verzichten. Dafür rückten Pascal Pellowski und Kapitän Timo Kern in die Startformation.

Der FCA begann gut, das in den letzten Wochen gewonnene Selbstvertrauen war sichtlich spürbar. Zielstrebig suchte man den Weg nach vorne, Christopher Hellmann per Kopf und Marcel Carl mit einem flachen Schlenzer verpassten das Ziel nur knapp (4./6.). Worms, ebenfalls mit guten Ergebnissen zuletzt, spielte auf Konter und versetzte erste gefährlich Nadelstiche in der Anfangsviertelstunde. In der 19. Minute hatte Andreas Schön auf Zuspiel von Hellmann die Doppelchance zur Führung, doch beide Male stand der gute Wormser Keeper Mario Miltner im Weg. Zehn Minuten später steckte Schön für Hellmann durch, der aber per Heber ebenfalls in Miltner seinen Meister fand. Kurz vor dem Seitenwechsel hatten beide Seiten Glück, als die bereits verwarnten Sandro Löchelt und Kern nach wiederholten Foulspielen nicht vom Platz flogen. Mit dem Pausenpfiff gelang Walldorf die verdiente 1:0-Führung, nach einer Hereingabe von Schön, scheiterte erst Carl, den Nachschuss bugsierte Marcus Meyer dann über die Torlinie.

Kurz nach Wiederanpfiff sah Kern nach einem Kopfballduell gegen Dorow die Gelb-Rote Karte (48.). Fortan spielte der FCA in Unterzahl, Born reagierte und brachte Nico Hillenbrand für Schön in die Partie (51.). In den Folgeminuten war Walldorf wacher als der Gegner und überrumpelte die Wormatia mit einem schnell vorgetragenen Konter, den Meyer mit dem 2:0-Treffer vergoldete (55.). Mitte der zweiten Halbzeit übernahm Worms die Spielkontrolle und rannte das Walldorfer Tor an, bis auf eine Möglichkeit durch Torjäger Florian Treske wollte den Gäste jedoch nichts Nennenswertes gelingen (75.). In der Schlussphase verteidigte der FCA hochkonzentriert, einmal musste Schlussmann Jürgen Rennar noch sein ganzes Können auspacken, als er einen Schuss von Dorow aus kurzer Distanz parierte (83.). Nach 92 Minuten war der dritte Walldorfer Sieg in Serie perfekt, die Mannschaft von Trainer Born ist nunmehr seit vier Ligaspielen ungeschlagen, in der Tabelle rückt man mit 29 Punkten auf der Habenseite bis auf den 8. Tabellenplatz vor.

Stimmen zum Spiel:

Steven Jones (Trainer, Wormatia Worms): „Wir wollten nach dem Platzverweis zu schnell, zu viel. Wir haben in dieser Phase die Nerven verloren, anstatt in Ruhe das Spiel aufzuziehen.“

Matthias Born: „Worms hat in der Offensive enorme Qualität. Heute haben beide Mannschaften für meinen Geschmack zu viele Chancen gehabt. In Unterzahl haben wir leidenschaftlich gekämpft und den Sieg verdient.“

Tore: 1:0 (45.) Meyer, 2:0 (55.) Meyer

FC-Astoria Walldorf: Rennar – Kiermeier, Nyenty, Kizilyar, Pellowski – Polat, Kern, Meyer (58. Geist), Hellmann (88. Weber), Schön (51. Hillenbrand) – Carl

VfR Wormatia Worms: Miltner – Ludmann, Maas, Auracher (65. Güclü), Gopko – Himmel, Löchelt (46. Schmitt), Stulin, Pinheiro – Treske, Dorow (87. Schmidt)

Schiedsrichter: Tobias Doering (Klengen)

Zuschauer: 315

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote Karte f. Kern n. wiederholtem Foulspiel (48.)

Bilder von Helmut Pfeifer.

#fcastoria


Unsere Partner

dh_stiftung
sap
anpfiff_ins_leben
Bechtle
abat
sparkasse_heidelberg
draht_mayr
voba_kraichgau
bellemann_salon
lokalmatador
Heka Energy
bellemann