Auftaktpleite in Pirmasens

28-07-2018

Erstmals in der Vereinsgeschichte des FC-Astoria Walldorf ging die Auftaktpartie in der Regionalliga Südwest verloren. Im 5. Jahr hat es nun auch den FCA erwischt, beim Aufsteiger FK Pirmasens verlor die Mannschaft von Cheftrainer Matthias Born mit 1:2-Toren.

Mit Simon Kranitz schaffte lediglich ein Neuzugang auf Anhieb den Sprung in die Walldorfer Startelf. Christoph Batke und Max Müller nahmen zunächst auf der Reservebank Platz. Tim Grupp führte die Mannschaft als neuer Kapitän auf das Feld. Außerdem präsentierte sich der FCA in neuen, grünen (!) Auswärtstrikots.

Zum Spiel: Vom Anpfiff weg drückten die Hausherren auf das Tempo. In der 6. Minute verschätzte sich Benny Hofmann bei einem langen Pass, konnte jedoch im Anschluss gegen Florian Bohnert in höchster Not den begangenen Fehler selbst noch ausbügeln. Noch früh in der Partie gab es eine Schrecksekunde für Pascal Pellowski, der bei einem Kopfballduell den Ellbogen des Gegners abbekam (12.). Nach minutenlanger Behandlungspause ging es aber für den Walldorfer Innenverteidiger glücklicherweise weiter. In der 22. Minute rettete das Aluminium für Walldorf, Dennis Krob traf mit der Hacke nur den rechten Pfosten. Der FKP blieb spielbestimmend und ging durch einen sehenswerten Treffer von Ricky Pinheiro nach einer halben Stunde verdient in Führung. Der FCA tat sich auch in der Folge schwer ein Bein in das Spiel zu bekommen, in der 36. Minute vergab Bohnert kläglich nach einem feinen Zuspiel von Pinheiro. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim schmeichelhaften 0:1-Rückstand aus Sicht der Walldorfer.

Nach der Pause zeigte die Born-Elf ein viel besseres Gesicht. Man schnürte mit sicherem Passspiel und mehr Entschlossenheit den Gastgeber regelrecht in deren Hälfte ein. In der 57. Minute scheiterte Erik Wekesser nach einem punktgenauen Zuspiel freistehend an FKP-Schlussmann Benjamin Reitz. In die beste Phase der Walldorfer hinein, konterte Pirmasens und hatte Pech als Bohnert nur den Pfosten traf (63.). Kurz darauf machte es Felix Bürger besser, von Pinheiro auf die Reise geschickt umkurvte er den herausstürmenden Jürgen Rennar und schob mit viel Übersicht zum 2:0 aus Sicht der Hausherren ein (66.). Born reagierte und wechselte doppelt. Mario Cancar und Salvatore Varese brachten in den Folgeminuten ein wenig mehr Schwung auf den beiden offensiven Außenbahnen. In der 84. Minute schwächte sich Pirmasens selbst, Salif Cisse sah die Gelb/Rote Karte, nachdem er einen schnell ausgeführten Freistoß aus nächster Distanz blockierte. Der FCA schmiss in der Schlussphase alles nach vorne und kam in der 90. Minute noch zum 1:2-Anschlusstreffer durch Nicolai Groß. Ein weiteres Tor sollte jedoch dem FCA im Stadion Husterhöhe vor 800 Zuschauern nicht mehr gelingen, sodass es schlussendlich bei der knappen Auswärtsniederlage blieb.

Stimmen zum Spiel:

Peter Tretter (Trainer, FK Pirmasens): „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Wenn wir die Angriffe konsequenter ausspielen, führen wir zur Pause vielleicht schon 2 oder 3:0. Nach der Pause hatten wir zwanzig Minuten überhaupt keinen Zugriff auf Ball und Gegner. Danach haben wir unsere Tugenden an den Tag gelegt und aus einem Umschaltmoment einen tollen Treffer erzielt. Unter dem Strich geht der Sieg in Ordnung, es war ein Regionalliga Spiel auf hohem Niveau.“

Matthias Born: „Der Sieg für Pirmasens geht in Ordnung. In der ersten Halbzeit waren wir viel zu passiv und haben zu viele Abspielfehler gemacht. Pirmasens hatte einige gute Torchancen, wo es in unserem Strafraum gebrannt hat. In der zweiten Halbzeit haben wir ein anderes Gesicht gezeigt und speziell die erste Viertelstunde dominiert. Wenn wir unsere Großchance in dieser Phase nutzen, kann es ein anderes Spiel werden, so ist der Sieg der Pirmasenser verdient.“

Ausblick:

Der FC-Astoria muss bereits in der ersten Pflichtspielwoche dreimal ran, am Dienstag (31.7.) steigt man in den Badischen Pokalwettbewerb ein. Gegner in der 3. Runde ist FC Östringen, Anpfiff beim Landesligisten ist um 18 Uhr. In der Liga geht es dann am Freitag (3.8.) weiter, im Heimspiel empfängt man dann Kickers Offenbach im Dietmar-Hopp-Sportpark, los geht es um 19 Uhr.

Tore: 1:0 (29.) Pinheiro, 2:0 (66.) Bürger, 2:1 (90.) Groß

FK Pirmasens: Reitz – Grünnagel, Osee, Steil, Hammann (70. Schuck) – Cisse, Pinheiro, Bohnert (75. Grimm), Krob (77. Ludy) – Bürger, Becker

FCA Walldorf: Rennar – Kiermeier (85. Batke), Nyenty, Pellowski, Hofmann – Grupp, Kranitz (68. Cancar), Meyer (68. Varese), Wekesser, Schön – Groß

Schiedsrichter: Dennis Meinhardt

Zuschauerzahl: 801

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote Karte f. Cisse (84.)

Bilder von emil-pfalzauge.de

Unsere Partner

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Bitte treffen Sie eine Entscheidung, um fortzufahren.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück