Walldorf legt nach

21-08-2018

Der FC-Astoria Walldorf rüstet personell noch einmal nach, mit Christopher Hellmann kehrt ein Offensivspieler zurück in die Astorstadt. Es ist bereits das zweite Mal, dass der 25jährige sich nach seinem ersten Abgang im Jahr 2013 dem FCA wieder anschließt. Zur Saison 2016/17 kehrte Hellmann erstmals zurück nach einem dreijährigen Sportstudium und anschließenden Profi-Engagements in Vancouver und Charlotte. In diesem Sommer war es der Plan Hellmanns erneut eine Fußballprofikarriere in den Staaten zu starten, dieser hat sich nun aus diversen Gründen offensichtlich zerschlagen. Cheftrainer Matthias Born freut sich indes über die Rückkehr des Stürmers: „Wir freuen uns kurz vor Ende der Transferperiode mit Helle noch einen in der Offensive flexibel einsetzbaren Spieler dazubekommen zu haben, er kennt die Rahmenbedingungen in Walldorf und benötigt sicherlich keine große Eingewöhnungszeit.“ In der abgelaufenen Saison hat Hellmann in 24 Ligaspielen neun Treffer und acht Assists für den FC-Astoria erzielt.

„Ich habe unabhängig von meinen privaten und fußballerischen Plänen stets einen guten Kontakt mit Matthias“ sagt Hellmann zu seiner freundschaftlichen Verbindung mit dem Walldorfer Coach. „Als sich das amerikanische Transferfenster am 10. August geschlossen hatte, sind wir konkret ins Gespräch gekommen. Jetzt freue mich eine weitere Saison für den FCA auf Torejagd zu gehen“ blickt der leidenschaftliche 1. FC Köln-Fan positiv in die Zukunft.

Hellmann erhält bei den Blau-Weißen das Trikot mit der Rückennummer 31. Ab wann er in den Kader zurückkehrt und eine Alternative für Born darstellt, ist noch unklar. Wir heißen Hellmann herzlich willkommen beim FC-Astoria und wünschen ihm gesundheitlich und sportlich alles Gute für die Zukunft.

Unsere Partner