Dreier in Neckarelz

30-09-2019

Am 9. Spieltag trat unsere U23 beim stark gestarteten Aufsteiger, der SpVgg. Neckarelz, an. Im Duell zweier blutjunger Mannschaften erwischte der Gastgeber einen Start nach Maß und erwischte unseren FCA, der noch gar nicht richtig auf dem Platz und präsent war, eiskalt. Wissutschek bekam unmittelbar vor dem Walldorfer Strafraum zu viel Platz eingeräumt, so dass er regelrecht zum Abschluss eingeladen wurde. Sein abgefälschter Schuss landete zur frühen 1:0 Führung im Netz (6.min). Walldorf benötigte kurz um sich zu schütteln und wurde dann aktiver. Neuberger prüfte den wachsamen Schlussmann Penz mit einem schönen Schlenzer von der Seite (16.min). Bei dem anschließenden Eckball von Sanneh kam Egolf aus dem Rückraum angeflogen, doch sein wuchtiger Eckball konnte ebenso glänzend entschärft werden. Kurz darauf war jedoch der Bann gebrochen und unser FCA drehte mit einem Doppelschlag innerhalb von nur einer Minute mal schnell die Partie. FCA 10er Cevik wurde von seinem Spielführer Hofmann flach im Strafraum angespielt. Geschickt drehte er sich um die eigene Achse und markierte mit einem platzierten Schuss ins lange Eck den Ausgleich. Wenige Momente später gab es auf Seiten der Astorstädter erneut Grund zum Jubeln. Neuberger brachte seine Flanke punktgenau auf den langen Pfosten. Dort stand Sturmtank Antlitz goldrichtig und hatte keinerlei Mühe den Ball per Kopf zur 2:1 Führung über die Linie zu drücken. Zwar gab es noch einzelne Proteste der Einheimischen, doch der aufmerksame Assistent an der Linie hatte sofort das Überschreiten der Torlinie signalisiert. Mit einer verdienten Führung für unseren FCA wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf den Ausgleich und unsere U23 hatte einige heikle Situationen zu überstehen. Zunächst ließ Fertig in der 59. Minute das 2:2 liegen und als Edelmann den Torschuss von Kizilyar im letzten Moment auf der Linie klären musste, war es höchste Zeit, dass der FCA wieder munterer und aktiver wurde. Der Platzverweis von Wissutschek spielte Walldorf hierbei natürlich zusätzlich in die Karten. Trainer Kocher brachte mit Foshag und Dybrill zusätzliche Offensivpower und versuchte damit die Entscheidung herbeizuführen. Der Plan sollte wenig später aufgehen. Nach einem Eckball von Hofmann war es erneut Antlitz, der am langen Pfosten lauernd das spielentscheidende 3:1 erzielte. So gelang unserer U23 ein wichtiger Dreier beim starken Aufsteiger aus Neckarelz.

Bereits am kommenden Mittwoch, 02. Oktober, empfängt unsere U23 als aktueller Tabellenzweiter den FC Friedrichstal. Wenn Sie also gepflegten Fussball einer jungen spielstarken Mannschaft sehen möchten, dann kommen Sie um 19:30 Uhr ins heimische Walldorfer Waldstadion und unterstützen Sie unseren FCA. Anpfiff ist um 19:30 Uhr!

SpVgg: Penz – Horning, Böhm N., Schwind, Bitz (63. Kizilyar) Wissutschek, Böhm L., Karic (66. Luck), Fertig, Satilsmis, Hogen (90. Tutea)

FCA: Seitz – Schaffer, Neuberger (82. Schultz), Yörükoglu, Antlitz, Cevik (87. Braasch), Egolf, Sanneh (75. Dybrill), Hofmann, Edelmann, Lieberknecht (75. Foshag)

Tore: 1:0 Wissutschek (6.min), 1:1 Cevik (20.min), 1:2 Antlitz (21.min), 1:3 Antlitz (79.min)

Bes. Vorkommnisse: gelb-rote Karte Wissutschek (72.min)

Schiedsrichter: Moritz Kuhn (Pforzheim), sowie Raphael Kastner und Dieter Ehrich

Unsere Partner