Effektive Waldhöfer gewinnen beim FCA

23-04-2018

Am 18. Spieltag der A-Junioren-EnBW Oberliga Baden-Württemberg standen sich die beiden „Anpfiff ins Leben“-Partnervereine des SV Waldhof Mannheim (SVW) und FC-Astoria Walldorf (FCA) gegenüber. In einem anschaulichen Spiel gewann der SV Waldhof, aufgrund der konsequenteren Chancenverwertung mit 4:1.

Für den SVW galt „Verlieren verboten“, wollte man den Kontakt zur Spitze und die Chance auf den Aufstieg in die A-Junioren Bundesliga am Leben halten. Bei einem Sieg in Walldorf und einer gleichzeitigen Niederlage der Stuttgarter Kickers und des SV Sandhausen, würden die „Buwe“ sogar auf den 1.Platz in der Tabelle springen.

Der FCA ging mit drei Siegen im Rücken, mit viel Selbstvertrauen in die Partie im Dietmar-Hopp-Sportpark. In dieser dauerte es keine 7 Minuten bis die Partie an Fahrt aufnahm. Nach einer starken Einzelaktion durch den Walldorfer Hassan Dybrill, der am linken Strafraumeck nur mit einem Foul gestoppt werden konnte, entschied der Unparteiische folgerichtig auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter erzielte Philipp Neuberger, der SVW-Keeper Niklas Heeger gekonnt ausguckte. Die Blau-Schwarzen kämpften sich nun in das Spiel und erzielten durch eine toll direktgespielte Kombination über drei Stationen, den 1:1 Ausgleich (19.).

In der Folge erspielten sich jedoch nur noch die Astorstädter eine Vielzahl von Torchancen. Beste Chancen wurden aber allesamt ausgelassen. Dybrill und Haller verpassten beide aus aussichtsreicher Position. Buchheister (28.) und Müller (35.) scheiterten jeweils am Aluminium. „Wer die Tore vorne nicht macht, wird hinten bestraft.“ Die alte Fußballweisheit bestätigte sich auch am heutigen Tag. In der 41.Minute stellte eine schön herausgespielte Kombination über Bunjaku, Germies und Cabraja den Spielverlauf auf den Kopf.

Nach der Halbzeitpause zeichnete sich den Zuschauern, dass selbe Bild ab, wie bereits vor dem Seitenwechsel. Das Bild eines bespiellosen effektiven SVW. Kurz nach Wiederanpfiff wird im Sechszehner der Waldhöfer Ayhan Sabah zu Fall gebracht. Sahin, Kapitän der Mannheimer, verlädt daraufhin Luca Böhringer zur 3:1 Führung (49.). Der FCA zeigte sich trotz allem unbeeindruckt und hatte die Chance zum Anschluss. Als der SVW es vergab den Ball im Strafraum zu erklären, traf Huller aber unglücklich nur den Innenpfosten. Im direkten Gegenzug war es erneut Cabraja, der die Ruhe vor dem Tor bewahrte, eiskalt den Ball an Böhringer vorbei schob und die Führung ausbaute (57.).

Während die Astoria aus Walldorf sich immer noch nicht geschlagen gab, konzentrierte sich der SVW nun gänzlich auf die Defensive. Die Heimmannschaft scheiterte indes am gut aufgelegten Schlussmann des SVW, der mehrmals hervorragend parierte. Dies sollte sich auch nicht mehr bis zum Spielende ändern. Damit festigte der SV Waldhof den 3.Platz und den Kontakt zur Tabellenspitze.

Trotz der Niederlage machte Roberto Pinto seiner Mannschaft keinen Vorwurf, und richtete nur lobende Worte an seine Mannschaft, die ein sehr gutes Spiel machte. SVW-Trainer Serkan Secerli pflichtete ihm bei und lobte „eine starke Leistung des FC-Astoria Walldorf.“ Nächstes Wochenende trifft der SV Waldhof im Spitzenspiel auf den SV Sandhausen. Der FCA muss in Offenburg ran.

Moritz Voß

#fcastoria

[dc_social_wall id="3948" cols="3" max="limit" limit="20" order="random"]

Unsere Partner

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Bitte treffen Sie eine Entscheidung, um fortzufahren.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück