Fohlenelf gallopiert zum ersten Sieg!

04-09-2018

FC-Astoria Walldorf II – FV Fortuna Heddesheim 3:1 (0:1)

Gegen das favorisierte Ensemble aus Heddesheim konnte die junge Fohlenelf aus Walldorf den ersehnten ersten, aber auch hochverdienten Sieg der Saison feiern. 

Denkbar ungünstig begann die Partie aus Sicht der Einheimischen. Nach einem Foulspiel von Spielführer Hillenbrand, der ab diesem frühen Zeitpunkt die Hypothek mit durch das Spiel schleppen musste, bekam der Gast einen Freistoß vor dem Strafraum zugesprochen. Die weitere Bestrafung folgte auf dem Fuß, als dann Tewelde den Freistoß direkt in die Maschen zwirbelte (6.min).

Walldorf bewies Charakter, ließ den Kopf nicht hängen und kämpfte sich zurück in die Partie. Auch den verletzungsbedingten Wechsel von Neuberger für Baumgärtner, der unserer Mannschaft leider einige Zeit fehlen wird, schüttelte man ab und konnte sich in Folge gute Chancen erspielen. Anlitz setzte in der 26. Minute einen Kopfball an die Latte.  Der Gast aus Heddesheim blieb jedoch stets gefährlich, so dass man höllisch aufpassen musste, nicht mit einem weiteren Tor in Rückstand zu geraten. Die knappe 1:0 Führung rettete der Gast in die Kabine. 

Mit zwei Paukenschlägen war der FCA unmittelbar nach Wiederanpfiff zurück in der Partie. Der erneut stark aufspielende Sahin legte am Strafraum ab auf Gouras. Nachdem Jäger dessen Torschuss nur abklatschen ließ war Stellwagen blitzschnell zur Stelle und sorgte für den 1:1 Ausgleich (47.min). 

Kurz darauf war es Gouras selbst, der einen Ball 30m vor dem gegnerischen Tor abfangen konnte, noch zwei Gegenspieler vernaschte und zur 2:1 Führung ins lange Eck vollendete (49.min). Walldorf hatte endlich einem die Verunsicherung der Gäste ausgenutzt und sich für die Mühen belohnt. 

In der 64. Minute hatte Schmidt den Ausgleich auf dem Fuß, als er nach Querpass von Ilhan völlig freistehend am Tor vorbeischoss und die Chance zum  Ausgleich fahrlässig ungenutzt ließ. Wenige Minuten darauf hielt Torwart Lawall stark gegen den ehemaligen Walldorfer Ilhan. 

Heddesheim setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte, so dass sich für unseren FCA natürlich beste Kontermöglichkeiten ergaben. Goß war es in der Nachspielzeit vorbehalten Schlusspunkt zum 3:1 Endstand zu setzen und den ersten Sieg der Saison festzuzurren.

FCA: Lawall – Baumgärtner (16. Neuberger), Glaser, Tzimanis, Anlitz, Sahin (90. Presti), Gouras, Stellwagen (86. Yildirim), Hillenbrand, Goß, Gurley

FVH: Jäger – Mühlbauer (83. Heinrich), Malanga, Schmidt (65. Noura), Baltaci (54. Höhn), Lodato (61. Lerchl), Ilhan, Özdemir, Malchow, Tewelde, Tüting

Tore: 0:1 Tewelde (6.min), 1:1 Stellwagen (47.min), 2:1 Gouras (49.min), 3:1 Goß (90.+4.min)

Schiedsrichter: Philipp Hofheinz, sowie Cedrik-Alexander Bollheimer und Florian Kuppinger

Zuschauer: 200

 

Unsere Partner