Fohlenelf setzt sich an die Spitze

16-08-2019

Nach dem erfolgreichen Auftaktsieg beim VfB Eppingen wollte die Kocher-Elf selbstverständlich den Schwung mitnehmen und das erste Heimspiel der Saison ebenso siegreich bestreiten. Der Gegner aus Kirrlach musste dagegen im Derby gegen den FC Bruchsal eine knappe Niederlage hinnehmen und war darauf bedacht einen Fehlstart zu vermeiden.

Bis auf zwei Ausnahmen schenkte Trainer Kocher der selben Elf wie beim Sieg in Eppingen sein Vertrauen. Horn und Jansen waren neu in der Startelf um sich die notwendige Wettkamp- und Spielpraxis zu holen.

Beide Mannschaften schenkten sich im ersten Spielabschnitt  nichts, neutralisierten sich nahezu und so ergaben sich Chancen lediglich aus der Distanz. Der FCA hatte die erste gute Chance in Person von Antlitz, der mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze am gut reagierenden Schwaiger scheiterte (6.min). Auf der Gegenseite war es Mayer, der aus 20m nur knapp vorbeizielte (28.min). Schlussmann Lawall musste nicht eingreifen.

Symptomatisch die Führung für unseren FCA. Cevik legte auf Neuberger ab, der mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumkante das 1:0 besorgte (32.min).

Auch das 2:0 ging über die Ferne. Ein langer Einwurf von Gurley landete letztlich bei Hofmann, der sich ein Herz nahm und das Leder zum 2:0 ins linke Eck drosch (53.min).

Nach einem Foul an sich selbst verstieß Cevik gegen das ungeschriebene Gesetz, dass der Gefoulte nicht selbst schießen sollte. Doch entschlossen schnappte er sich das Leder und erhöhte sicher auf 3:0 (62.min).

Trainer Kocher schöpfte sein Wechselkontingent voll aus um das Tempo weiterhin hochzuhalten. Unsere U23 ließ jedoch beste Chancen das Torekonto auszubauen ungenutzt oder spielte aussichtsreiche Angriffe nicht sauber zu Ende.

So waren es die Gäste aus Kirrlach, denen durch einen herrlichen Torschuss in den Winkel aus gut und gerne 30m der überraschende Anschlusstreffer zum 3:1 gelang. Torschütze war Köse. Die FCA Defensive, die kurz wackelte hielt jedoch Stand und so war der Treffer für Kirrlach lediglich Ergebniskosmetik.

Vorschau: Nach den beiden starken Auftaktsiegen gastiert unsere junge Elf am kommenden Sonntag beim letztjährigen souveränen Meister, dem VfB Gartenstadt. Walldorf muss eine konzentrierte Leistung zeigen um hier etwas Zählbares einzufahren.

FCA: Lawall – Gurley (70. Sanneh), Jansen, Neuberger (78. Edelmann), Yörükoglu, Antlitz, Cevik (72. Massoth), Egolf (66. Dybrill), Horn, Mantel, Hofmann

 FCO: Schwaiger – Akdemir, Fillinger, Yarar (46. Umstadt) Mayer, Vetter, Johann, Weindel (54. Greguric), Morscheid (46. Köse), Roedling, Esswein (59. Zimmermann)

 Tore: 1:0 Neuberger (32.min), 2:0 Hofmann (53.min), 3:0 Cevik (62.min/Foulelfmeter), 3:1 Köse (82.min)

Unsere Partner