Nachwuchself mit Kantersieg gegen Heidelsheim!

27-11-2018

FC-Astoria Walldorf II – FC Heidelsheim 7:0 (4:0)

Fohlenelf nimmt mit Kantersieg eindrucksvoll Revanche. Hatte man im Hinspiel trotz drückender Dominanz bitter verloren, so münzte der FCA diese nun eiskalt in Tore um.

Trainer Kocher konnte im ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig letzten Heimspiel des Jahres 2018 wieder auf seinen Spielführer Nico Hillenbrand zurückgreifen. Selbiger war es auch, der seinen Farben frühzeitig den Weg ebnete. Mit einem abgefälschten Distanzschuss brachte Hillenbrand Walldorf bereits in der 4. Minute in Führung. Es dauerte nicht lange und der FCA-Anhang hatte erneut Grund zum Jubeln. Nach einem feinen Zuspiel von Sahin war es Gouras, der per Zauberfuss gefühlvoll das 2:0 markierte (9.min). Mit dem 3:0 durch Gurley, der nach erneuter Sahin-Vorarbeit humorlos vollendete, war für die Gäste die Messe bereits nach 12 Minuten frühzeitig gelesen. Walldorf schaltete nach dem Vollgas-Fußball einen Gang zurück, so dass es bis zur 44. Minute dauern sollte, ehe sich Neumann im Tor des FC Heidelsheim erneut geschlagen geben musste. Nach mustergültiger Quervorlage durch Becker konnte sich nun auch Sahin, nach zuvor drei Vorlagen, selbst in der Torschützenliste eintragen indem er das Leder zum 4:0 über die Linie drückte.

Walldorf zeigte sich auch in der 2. Halbzeit weiterhin torhungrig. Der kurz zuvor eingewechselte Solak sorgte gleich nach Wiederanpfiff für das 5:0. Gouras hatte sich hier als Vorarbeiter ausgezeichnet. Beim 6:0 hatte letztlich Hillenbrand den Torschuss von Goß entscheidend abgelenkt, so dass ihm der Treffer gutgeschrieben wurde (59.min). Das 7:0 fiel schließlich durch einen Strafstoß. Nach Foul an Gouras schnappte sich Sahin das Leder und vollendete sicher zum auch in dieser Höhe hochverdienten 7:0 Kantersieg des FCA.

Am kommenden Samstag reist der FCA-Tross zum letzten Spiel in diesem Jahr zum 1.FC Bruchsal. Im Hinspiel musste man sich den Barockstädtern mit sage und schreibe 5:1 geschlagen geben.

FCA: Böß – Baumgärtner (51. Neuberger), Glaser, Becker (46. Solak), Antlitz (55. Sanneh), Sahin, Gouras, Hillenbrand (66. Hilke), Gurley, Goß, Edelmann

FCH: Neumann – Wolf, Dollinger, Zesinger, Karamanli, Fetzner (67. Leibold), Ünsal (46. Durst), Walica, Maier (61. Yurdakul), Weindel, Delgado Machado (46. Hodecker)

Tore: 1:0 Hillenbrand (4.min), 2:0 Gouras (9.min), 3:0 Gurley (12.min), 4:0 Sahin (44.min), 5:0 Solak (48.min), 6:0 Hillenbrand (59.min), 7:0 Sahin (80.min)

Bes. Vorkommnisse: keine

Schiedsrichter: Fabian Knarr (Rülzheim), sowie Stefan Kopf und Julius Schmitt

Zuschauer: 85

Unsere Partner